Vorsicht vor dem KSC!

Nachlegen, Jungs.
Nach zwei Unentschieden in Folge muss nun unbedingt ein Dreier her.
Da kommt der Karlsruher SC auf den ersten Blick gerade recht. Ein Kellerkind, das sich bisher recht schwer tat und die starke Hinrunde des letzten Jahres nicht bestätigen konnte. In der Winterpause hätte ich noch gesagt, dass da nichts anbrennen dürfte. Erst recht vor heimischer Kulisse.

Doch die Spieler sollten gewarnt sein!

Weiterlesen

Bayern aktuelle Nummer Neun

Eine wirklich neue Erkenntnis konnte der Sport+Markt-Report “Football Top 20″ nicht liefern. Der FC Bayern München bleibt in Europa der beliebteste deutsche Verein. Um das heraus zu finden wurden 9.600 Fußballfans aus 16 Ländern befragt. Mit knapp 20 Millionen Anhängern bzw. Sympathisanten rangieren die Bayern auf Platz neun im internationalen Ranking.

Weiterlesen

Die deutsch-osteuropäischen Städte

Präsident Michel Platini teilt das europäische Festland neu auf. Die Atlanten müssen neu gedruckt werden. Zudem muss sich Deutschland eine neue Hauptstadt suchen. Vielleicht ziehen die Politiker umgehend zurück nach Bonn. Wenn sie denn noch als deutsche Staatsbürger gelten. Genau wie alle Leipziger.

Weiterlesen

Schiri redet Klartext

Fans haben es schon öfters geahnt, aber nie daran geglaubt, dass die reine Wahrheit an den Tag kommt. Fußball ist doch teilweise mehr Event als Sport. Schauspielerei gehört dazu. Nicht nur, wenn es darum geht, sich im Strafraum aufmerksamkeitsstark auf dem Boden zu wälzen. Wie jetzt bekannt wurde, betteln Spieler sogar förmlich um gelbe Karten. Das gab jetzt der englische Referee Steve Bennett bekannt. Wenn auch unfreiwillig.

Er hatte sich in typisch britischer Art an einem Tresen platziert und dort einigen alkoholischen Getränken gefröhnt. Dabei kam er mit einem Nachbarn ins Gespräch und zog vom Leder. Einige Premier League-Kicker würden vor Weihnachtsspielen auf ihn zukommen und um eine gelbe Karte betteln. Damit sie dann bei den traditionellen Weihnachtsspielen nicht auflaufen müssen, sondern bei ihren Familien sein können.

Weiterlesen

Marcos Nebenjob

Das WM-Finale 2006 machte ihn (und Zinedine Zidane) zum unrühmlichen Star. Noch immer profitiert Marco Materazzi vom Ausraster seines französischen Gegenspielers. Denn der Italiener geht rigoros gegen jeden vor, der ihm ungebührliches Verhalten in dieser Situation vorwirft bzw. vorwarf. Es war viel spekuliert worden, was das Raubbein dem Spielmacher zugerufen hatte.

Weiterlesen

Jardel weiter auf Welttour

Nein, für Mario Jardel ist noch immer nicht Schluss. Der mittlerweile 35-jährige hat noch einmal einen neuen Vertrag unterschrieben. Der Angreifer stürmt demnächst wieder für seinen Heimatverein Ferroviario Atlético Clube. Im Sommer war er in seine Heimat zum Criciúma EC zurück gekehrt.

Weiterlesen