Ricken beendet Karriere

(11 Freunde) Er war das Wunderkind des deutschen Fußballs. Mit einem Tor war Lars Ricken in aller Munde. Als 20-jähriger hatte er sich 1997 mit einem Traumtor gegen Juventus Turin in die Herzen der Fans geschossen. Die ganz große Karriere blieb ihm jedoch erspart und so verlässt der nun 32-jährige die große Fußballbühne ohne einen stürmischen Abschied. Sein zweieinhalb Jahren spielte der Offensive – wegen diverser Verletzungen – nur noch in der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund. Seit letzten Sommer war er zudem als Nachwuchskoordinator beim sechsmaligen deutschen Meister aktiv, dem er Zeit seiner Karriere immer treu geblieben war. Auch in Zukunft wird er dem Verein in dieser Position treu bleiben. Immer auf der Suche nach einem Nachfolger.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.