Drama im Kellerraum

Der Herbst ist da, draußen wird es kalt, der Kamin ist noch nicht eingetroffen, also durfte der Heizungsmonteur nochma antreten und die Anlage im Keller warten. Er trabte also die Treppenstufen hinunter und war verschwunden. Bis ich eine leise Stimme hörte. Ich ging zur Tür und wollte leise nachfragen, ob er was gesagt hatte, da schluchzte er „ich weiß, dass ich scheiße bin“… „ja“… „weiß ich doch“

Das gesamte Drama blieb mir versperrt.

Aber scheiße war er tatsächlich, weil er – ob vom Frust oder nicht – sich in unseren kleinen Keller setzte und eine Zigarette anzündete. Ich bemerkte den Geruch erst später und ertappte ihn auf frischer Tat, als er sich die zweite Fluppe anzündete. Ohne vorher zu fragen, versteht sich. In einem Nichtraucherhaushalt mit kleinen Kindern. Musste auch erstmal bringen.

Die Beschwerde ist raus.
Privates Drama hin oder her.

Mal sehen, ob das Thema im Kopf bleibt und vielleicht noch verwurstet wird in der November-Geschichte. Potential hätte es. Erst recht, da ich noch nicht klar sehe, wohin sich die Geschichte entwickeln soll. Stand jetzt bin ich bei 640 Wörtern.

andre080582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.