Mein berufliches Jahr 2014

Abwesenheitsassistent an.
Herunterfahren.
Ein „Frohes Fest“ da. Einen „Guten Rutsch“ hier. Ein paar Umarmungen. Letzter Small Talk.
Dann klappt die Bürotür hinter mir zu.
Ich setze die Kopfhörer auf, zieh die Kapuze ins Gesicht, Spotify startet mit feinstem Punkrock. Ich gehe die Stufen hinauf zur Bahn, fahre bis nach Hause. Ich bin daheim. Das Berufsjahr 2014 liegt hinter mir.

Ich ziehe die Haustür zu, drehe den Schlüssel. Blicke zurück. Und nach vorn.

Im Januar bin ich mit einer neuen Herausforderung gestartet. Eine große Möglichkeit. Ein zusätzliches Tätigkeitsfeld. Mit vielen Freiheiten und viel Rückendeckung ausgestattet. Real Time Advertising in der Organisation durch direkte Kooperationen und speziellen Deals aufbauen und vorantreiben.

Ich stellte mich auf ein Jahr ein, in dem ich viel ausprobieren konnte. Es kam anders. Das Thema wuchs. Im Markt und bei uns. Es wurde relevant. Damit auch die Erwartungen. Der Druck. Was fehlte: Zeit.

Erst recht, als ein Kollege die Firma verließ und Aufgaben, die meiner neuen Zusatztätigkeit zugehört zurück ließ. Für mich. Wie sich nach Wirrungen und Ungewissheiten herausstellte. Mit dem Resultat: Eine neue Position. Neue Aufgaben. Ein neuer Anfang. Aber weiter keine Zeit.

Mein gutes Herz ließ mich weiter zweigleisig fahren. Alte Aufgaben und neue Verantwortung. Spaß und Stress. Aber auch Erfolge: Ein guter Deal. Dann ein großer. Rasante Umsatzanstiege. Schulterklopfer.

Mitte Oktober: Endlich nur noch ein, mein neues Aufgabengebiet. Entspannung und Jahresentspurt. Hilfe durch eine Task Force. Und dann… Eine Beta. Ein schneller Test. Hochtouren. Der Erfolg: Die erste erfolgreiche Durchführung. WELTWEIT!!!

Stolz. Unglaublicher Stolz.
Eine persönliche Entwicklung. Mehr Verantwortung. Spaß.

2015 wird sich weiter entwickeln. Tolle Projekte stehen an. Größere Herausforderungen. Ich freue mich darauf. Es darf nur nicht in falscher Richtung ausarten. Ich muss Mensch bleiben. Ausgeglichen. Mit Freizeit. Und glücklich. Auch beruflich.

Auf dass auch eure beruflichen Wünsche für 2015 in Erfüllung gehen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.