Gran Canaria

Im Februar sind meine Freundin und ich mal wieder dem deutschen Winter entkommen. Glücklicherweise genau in den knapp zwei Wochen, als hier die Eiseskälte mit bis zu minus zwanzig Grad vorherrschte, erfreuten wir uns über zwanzig Grad und Sonnenschein auf Gran Canaria. Natürlich nicht ohne die Kamera im Gepäck zu haben.

Gerade unsere Radtour ins bergige Hinterland hat einige tolle Motive hervorgebracht, wie ich finde. Hier sind ein paar der besten shots.

Ach ja, eines solltet ihr vorab wissen. Die Bilder sind nicht groß bearbeitet. Teilweise einfach nur beschnitten und gerade gerückt. Das wird es bei mir jetzt eigentlich immer werden. Dürfte die Regel werden. Warum? Weil ich fotografisch besser werden will. Die Bilder sollen so auf der Kamera landen, wie ich sie sehe und haben möchte. Klar, ist Bildbearbeitung toll und man kann da noch vieles rausholen und zurückrücken. Aber das ist nicht die Fotografie, die ich mir von mir wünsche. Ich möchte Bilder machen, wie ich sie haben möchte und nicht erst im nachhinein verhunzte Bilder pimpen. Was zum Vorteil hat, dass ich mich weniger mit der Bearbeitung rumschlagen muss und damit schneller veröffentlichen kann. Ich bin sooo ein rationaler Mensch.

Mehr gibt es wie immer auch bei flickr.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.