Ausgemistet

Volker Finke hat großartige Arbeit geleistet. Noch bevor die Rückrunde startet, hat er gleich noch drei Spieler woanders untergebracht, die bei uns kaum oder keine Rolle gespielt haben.

Adam Matuschyk wechselt auf Leihbasus zu Fortuna Düsseldorf. Ausgerechnet Fortuna dachte ich zuerst. Aber dann: Immerhin besser als bei einem anderen Ligakonkurrenten geparkt. Und außerdem: Vielleicht hiflt er mit Düsseldorf zurück in Liga eins zu bringen. Das wäre doch ein weiteres schönes Spiel 2012/2012. Tausendmal besser als gegen Bochum & Co.

Beim aktuellen Zweitligaspitzenreiter spielt Matuschyk zudem auf einem recht hohen Niveau, was ihm dann hoffentlich doch noch zu EM-Teilnahme verhiflt. Wäre dem Jungen zu gönnen. In Köln wäre es sonst eng geworden. Er wäre Gefahr gelaufen, das Chihi-Schicksal mitzumachen. Immer als Talent verschrien, aber nicht ausreichend geschätzt.

Leider. Ich bin ja ein großer Fan von Adam und hätte es am liebsten gesehen, wenn ihm hier der endgültige Durchbruch gelingt. Aber vielleicht sammelt er beim Nachbarn genügend Selbstvertrauen und überzeugt dann auch einen Stale Solbakken von seinen Qualitäten. Ich hoffe, dass Matuschyk nochmal ans Geißbockheim zurückkehrt und hier richtig auftrumpft.

Bis dahin hat Petit bessere Chancen noch einige Partien zu absolvieren. Und Pezzoni wahrscheinlich auch. Es sei denn, für ihn findet sich auch noch ein Abnehmer.

———-

Weg ist auch Sebastian Freis. Endgültig. Hat zum Glück nicht so lange gedauert, wie damals mit Ishiaku. Aber eine Weiterbeschäftigung hat einfach keinen Sinn gemacht. Das hat die Hinrunde mehr als deutlich gezeigt. Nova fiel aus. Solbakken stellte auf einen Stürmer um. Mit Lukas in vorderster Front, was er als Alleinunterhalter nicht so sehr mag.

Nun stürmt Freis für Freiburg und muss dort beweisen, dass er neben Einsatz auch Tore schießen kann. Sein Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen, ich hoffe, dass wir noch ein paar Euro eingenommen haben. Viel wird es aber nicht gewesen sein.

———-

Und noch ein Angreifer ist weg. Nach Ionita und Freis damit Angriffs-Winterabgang Nummer drei. Thiemo-Jerome Kialka rückt von unserer zweiten Mannschaft in die erste von Jahn Regensburg auf. Ich traue ihm zu, dass er in Liga drei eine ähnliche Rolle spielt, wie Marius Laux, der mittlerweile zu den treffsichersten Angreifern gehört.

Seinen endgültigen Abgang finde ich wirklich schade. Ich hätte ihn gern mal in der ersten Mannschaft gesehen. In der abgelaufenen Hinrunde hat er für unsere zweite Mannschaft in 14 Regionalligapartien neun Mal getroffen. Die Jahre zuvor waren es jeweils 8 Treffer (in 19 bzw. 22 Spielen). Er hat sich stetig verbessert. Hier hätte eine Leihe in meinen Augen mehr Sinn gemacht. Aber vielleicht wollte Kialka ja seine Chance woanders suchen, nachdem er ebensowenig wie Freis unter Solbakken berücksichtigt wurde.

———-

Jetzt ist Volker Finke aber nochmal gefordert. Die Abgänge sind da. Das waren immer die Voraussetzungen für einen neuen Angreifer. Platz ist jetzt auch im Kader. Hinter Novakovic und Podolski (die ja beide glücklicherweise gegen Wolfsburg auflaufen werden) stehen nur noch Ishak und Uth als Alternative bereit. Wobei Uth bei Solbakken auch nicht die besten Karten hat. Ishak hingegen hat mir im Test gegen Aachen ganz gut gefallen. Eine erfahrenere Alternative wäre trotzdem schön. Meinetwegen dann auch verbunden mit einer Leihe von Uth. Ansonsten wäre mir das doch zu wackelig und unsicher.

———-

Schön übrigens, dass wir nicht nur aus- sondern auch eingemistet haben. Denn nicht nur Ishak zeigt schon tolle Ansätze. Roshi hat im Winter extreme Eigenwerbung betrieben. Der Junge versprüht echtes Feuer. Hoffentlich findet sich gelegentlich ein Platz im Team. Auf den Außenbahnen mit Peszko, Clemens und Roshi (sowie ab Sommer wieder Chihi) mache ich mir die wenigsten Sorgen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.