Mein erstes Mal

Gestern war es also soweit. Einige Jahre hat es gedauert. Freunde schauten immer wieder verwundert, wenn ich ihnen erzählte, dass ich es noch nicht getan hätte. So normal sei es heute. Ein Muss!

Ich habe noch nie etwas auf andere Meinungen gegeben. Sage es zumindest und achte doch auf mein Umfeld und versuche innerlich zu reflektieren. Ich wollte ohnehin einmal und gestern war es dann soweit.

Ich hab meine Freundin geschnappt und wir sind ins Kino. Brille auf. 3D gucken! Endlich, die Premiere. Das erste Mal!

Als Brillenträger fühlt es sich irgendwie komisch an. Ich habe glaub ich die ganze Zeit an der Zweitbrille genestelt. Zwischenzeitlich mal abgesetzt und verwundert festgestellt, dass das Bild dort vorn auf der Leinwand ebenfalls guckbar wäre. Für den Fall, dass es einfach nicht ginge, eine gute Alternative.

Aber ich wollte ja 3D und bekam 3D.

Es ist schon beeindruckend, was alles möglich und was die Technik zu leisten im Stande ist. Nur leider ist Fluch der Karibik nicht prädestiniert, um ihn in 3D zu schauen. Ein netter Start, aber Avatar wäre sicherlich beeindruckender gewesen. Enttäuscht war ich, dass manche Bilder echt unscharf waren und man die Tiefe nicht immer so zu spüren bekam, wie es wünschenswert gewesen wäre. Einige Elemente waren jedoch genial.

Gern wieder sage ich deshalb. Idealerweise aber erst dann, wenn die Technik komplett ausgereift ist oder sich die Macher von Beginn an auf 3D konzentriert haben. Wie es bei Avatar wohl gewesen sein muss.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.