Slawomir Peszko

Frank Schaefer bestätigt, dass man für die rechte Offensivseite noch jemanden sucht und dabei auch Slawomir Peszko ins Raster aufgenommen hat. Was das zu bedeuten hat. Keine Ahnung! Denn beschäftigen heißt ja noch lange nicht “haben wollen”. Man kann sich einen Spieler mal auf einen Tipp hin anschauen. Ob was daraus wird, wird sich zeigen.

Doch wie der Kicker zu wissen scheint, soll der Pole schon am Wochenende zur sportärztlichen Untersuchung kommen. Was bedeuten würde, dass es doch ernst gemeint ist, mit dem 25-jährigen.

Ich muss gestehen, dass mir der Name bisher nichts sagt. Deshalb hier ein paar Fakten.

Slawomir Peszko
25 Jahre
Geboren in Polen
Mittelfeldspieler, Position: rechte Außenbahn
Nationalspieler (seit 2008, 16 Länderspiele, 1 Tor)
Aktueller Verein: Lech Posen (seit 2008, davor: Wisla Plock)

In der laufenden Saison hat er 15 Ligaspiele (3 Tore, 2 Vorlagen), 6 Europa League-Partien (1, 2) und vier Champions League-Qualifikationsspiele bestritten. Seit 2008 ist er Stammspieler in Posen und hat jeweils knapp 30 Ligaspiele pro Saison absolviert. 2009/2010 gelangen ihm dabei gar acht Tore und vierzehn Assits, weswegen auch der VfL Wolfsburg an ihm dran war. Insgesamt gat er knapp 150 Ligaspiele auf dem Buckel.

Sein Marktwert wird auf 2,4 Millionen Euro taxiert. Er war zwei mal polnischer Pokalsieger und letzte Saison Meister.

Auch wenn ich Videostudium bei Spielern nicht so hoch ansiedele, da dort nur ein minimaler Ausschnitt gezeigt und ein bestimmter Fokus gesetzt wird. Zwei Videos habe ich mal trotzdem parat.

Er scheint ein kleines Schlitzohr zu sein, der sich gern mal legt und mit dem Schiri anlegt. Das sollte er abstellen. Aber sonst stellt er sich nicht ganz dumm an.

Seine Flanken scheinen auch nicht von schlechter Qualität zu sein.

Prinzipiell finde ich so eine Verpflichtung noch immer überflüssig. Wieso einen Spieler holen, den man dann erstmal integrieren muss und wo man nicht weiß, ob er direkt einschlägt. Denn das muss jede Verpflichtung tun. Lieber setze ich dann konsequent auf Christian Clemens, der die Erwartungen bisher übertroffen hat. Wenn man ihn spielen lässt, dürfte er sich noch weiter steigern. Mir gefällt Clemens auf dem rechten Flügel ohnehin schon extrem gut. Der Neue muss auf jeden Fall deutlich besser sein.

Aber handelt der Klub, wie bei der Verpflichtung von Volker Finke, dürfte es Peszko nicht werden, sondern jemand ganz anderes, den man gar nicht auf dem Zettel hat. Vielleicht doch Christian Clemens oder aber – Trommelwirbel, surprise, surprise, tratra – Adil Chihi… ; )

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.