News Corp und Apple kooperieren

Yes, das hört man gern. Selbst jemand, der kein iPad (oder ein vergleichbares Tablet) besitzt. Aber es ist gut zu hören, dass sich die Medienlandschaft Gedanken macht. Über ihre Zukunft, die Inhalte und die Leser.

Dabei werden selbst neue Wege und Kooperationen eingegangen.

Da Rupert Murdoch wohl schnell einsehen musste, dass er es alleine nicht schafft, hat er sich mit Steve Jobs kurzgeschlossen und auf eine Zusammenarbeit geeinigt. News Corp und Apple arbeiten seitdem an der erstenTablet-Zeitung.

Daily soll sie heißen und dürfte mit großer Spannung erwartet werden. Ich erwarte eine Menge von dem neuen Medium. Schließlich arbeiten beide Konzerne seit Monaten an dem neuen Produkt. Weitere Fakten lassen die Spannung steigern.

100 Journalisten würde für Daily angestellt, die Zeitung wird es nur für das Tablet geben und nicht als begleitende Webseite und Printzeitung vorgestellt. Eine unheimliche Manpower, die dahinter steckt, die aber gleichzeitig zum Siegen verdammt.

Als reine Tabletzeitung sollten hier auch die Vorteile eines iPad komplett genutzt werden, was gleichbedeutend ist, dass neue Ideen umgesetzt würden. Von Apple-Ingenieuren. Also von Leuten, die wissen, was auf dem Tablet möglich ist und wie man es umsetzt.

99 Cent soll Daily dann kosten. Ende des Monats dürfte der (erste) Vorhang fallen. Man darf echt gespannt sein. Ich bin es auf jeden Fall. Und wird Daily gut, werde ich wie schon bei Iconist danach schreien, dass mir endlich jemand ein iPad schenken sollte…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.