Der zweite Stürmer

Nächsten Samstag geht es gegen Hamburg. Zeit, den Gegner mit den eigenen Mitteln zu schlagen. Her mit der Raute!

Köln hat zuletzt wirklich gut gespielt. Hatte gegen Hannover 61% Ballbesitz und 57% aller Zweikämpfe gewonnen. Unser großes Problem ist die Chancenverwertung. Hier muss der Hebel angesetzt werden. Die Defensive wackelt einfach immer wieder, Gegentore können wir aktuell nicht verhindern. Ergo müssen wir mehr schießen.

Nur ist Podolski im Sturm auf sich allein gestellt. Er rackert, er bemüht sich. Aber er hat halt keinen Nebenspieler. Und wenn er sich zurückfallen lässt, fehlt eine Anspielstation im Zentrum.

Wir haben nicht mehr zu verlieren. Also her mit einem zweiten Stürmer. Dabei mag ich mich aktuell noch nicht auf die Knipserqualitäten von Novakovic verlassen. Eher müssen wir nun alles auf eine Karte setzen und Chihi fordern. Weil er auch nach hinten mitarbeitet. Da er ein kompaktes Mittelfeld schaffen kann, wenn der Gegner agiert. Weil er blitzschnell umschalten kann. Weil er neuen Schwung reinbringen kann.

Clemens wird dafür leider über die Klinge springen müssen. Weil Matuschyk und Lanig auf den Halbpositionen kämpferisch wertvoller sind. Und Jajalo könnte endlich auf seine Lieblingsposition in die Zentrale rücken.

Gegen 1860 können wir das Zusammenspiel “testen”, gegen Hamburg muss es dann funktionieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.