Juchu liebe Presse

jetzt glaubt wirklich gesamt Fußball-Deutschland, dass Faryd Mondragon ein schlechter Torwart ist. Und da er heute nicht spielen wird, dürfen alle glauben, dass auch Soldo dass so sieht und den Kolumbianer ausgebootet hat. Ein Zeichen mehr, wie sehr es in Köln kriselt. Und da Mondi’s Vertreter Varvodic heute wahrscheinlich mindestens ein Gegentor hinnehmen muss, hat Köln ein großes Torwartproblem. Da werden die Fragen natürlich laut, warum man sich so leichtfertig vom Spitzentorhüter Thomas Kessler trennen konnte.

Was ihr dabei aber komplett unter den Teppich kehrt:

Gegen Bayern und Hoffenheim hat Mondragon dem FC zwei Punkte gerettet. Auch in der Vorsaison hatte er eine schwache Phase (ich erinnere an den Rückrundenstart), um sich dann wieder zu fangen. Dank seiner Erfahrung und Ruhe.

Varvodic ist talentiert, er hat früh Profierfahrungen sammeln können, vielleicht wird er auch mal ganz stark. Aber zum Bundesligadebüt und dann noch gegen Dortmund darf mein keine Wunderdinge erwarten.

Kessler hatte seine beste Partie gegen Köln abgeliefert. Ansonsten ist er solide. Er ist sicherlich ein Guter und gegen Dortmund könnten wir ihn gut gebrauchen. Aber mal ehrlich, ansonsten hätte er erstmal auf der Bank gesessen. Die Spielpraxis tut ihm gut. Wie konstant stark er ist, werden wir erst zur Winterpause oder gar zum Saisonende endgültig einschätzen können.

Und wo wir schon dabei sind, Podolski bedauert ohnehin schon seine Rückkehr und hat gar keinen Bock mehr auf den Eff Zeh. Weil er, der Führungsspieler sein soll, sagt, was allen missfällt. Die aktuelle sportliche Situation. Klar, kann er schweigen und einfach mal nichts sagen. Aber er soll die Identifikationsfigur am Rhein sein und muss auchmal Stellung beziehen. Dass ihm dabei die aktuelle Situation nicht gefallen kann, ist doch verständlich. Oder seht ihr das anders?

Aber egal, ihr habt euren Job hervorragend gemacht und habt erstklassigen Boulevardjournalismus betrieben. Egal, für welches noch so ehrenwerte Medium ihr eigentlich arbeitet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.