Wer muss raus?!

Sieben Spiele gespielt. Länderspielpause. Zeit für ein kleines Fazit.
Auch wenn die Spiele des Eff Zeh gar nicht so übel waren, die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Hier fehlen einfach Punkte. Gegen Lautern und Freiburg muss man beispielsweise bestehen, wenn man die Klasse halten will.

Für die kommenden Partien gilt es, die richtige Schlüsse zu ziehen. Doch wie sehen die aus?

Mondragon – Der neu gebackene Nationaltorhüter wackelte zuletzt gegen Freiburg. Besonders seine fehlende Schnelligkeit beim Herauslaufen ist eklatant. Sicher kein Keeper der modernen Prägung. Aber auf der Linie mit noch immer starken Reflexen. Zudem ein Antreiber und eine Führungspersönlichkeit. Positiv verrückt, erinnert mich teilweise an Oliver Kahn. Er wird auch weiterhin die Eisen aus dem Feuer holen. Muss die Nummer eins bleiben. Erst recht, wegen fehlender Alternativen. Varvodic muss sich erstmal beweisen.

Brecko – Umstritten. Defensiv durchaus passabel, offensiv kommt da zu wenig. Immer solide, aber auch gut für einen Bock. Muss um seine Position zittern. Doch wer kommt dann? Andrézinho ist das Gegenstück. Offensiv durchaus gut, defensiv mit Schwächen. Das können wir uns aktuell eigentlich nicht erlauben. Bis zur Winterpause hat er seinen Platz recht sicher, dann muss er sich vor Schorch fürchten.

Mohamad/Geromel – Immer noch eines der besten Innenverteidigerduos der Liga. Leisten sich zwar immer mal einen Fauxpas, aber unumstritten. Unsere Basis für den kommenden Erfolg.

Pezzoni – IV Nummer drei. Hat seine Sache extrem gut gemacht. Fühlt sich in der Viererkette wohl, ist ein resoluter Arbeiter. Bleibt wichtig, wenn Dodo oder Geromel fehlen.

Ehret – Muss in der Defensive aushelfen, weil Soldo Salger noch nicht endgültig vertrauen will, Brecko nicht zwingend besser ist und sonst auch wenig kommt. Weiterhin eine Problemzone. Da Ehret offensiv nicht benötigt wird, muss er sich mit der Rolle anfreunden und defensiv weiter an sich arbeiten. Ich hätte mir jedoch mehr Vertrauen in Salger gewünscht, dessen Saisonstart für einen Debütanten durchaus akzeptabel war.

Petit – Hier wird nicht gerüttelt. Unsere Leader im Mittelfeld. Antreiber und Organisator. Eminent wichtig. Da muss man auch mal schlechte Spiele, wie gegen Freiburg verzeihen. Wenn er ausfällt, hat Soldo genügend Alternativen (Lanig, Pezzoni, Matuschyk) und mit Yabo ein Talent in der Hinterhand, das bei der Zweiten seit Wochen in glänzender Verfassung ist. Der hat seine Chance auch mal verdient.

Clemens – Die große Überraschung des Saisonstarts. Nach starker Vorbereitung hat er sich ins Team gespielt. Unbekümmert, mutig, technisch gut, engagiert und mit Zug zum Tor. Eigentlich gesetzt. Eigentlich! Denn Chihi kehrt zurück.

Lanig – Seine Erfahrung braucht das Team. Stotterstart. Hat sich zuletzt aber gesteigert. Besonders läuferisch im Mittelfeld wichtig. Fällt leider immer negativ auf, wenn er beste Torchancen versemmelt. Das kann sich Köln leider nicht leisten. Der Eff Zeh braucht ihn, aber sein Platz ist nicht sicher.

Matuschyk – Schien zu Saisonbeginn das fünfte Rad am Wagen zu sein. Kein Platz im Mittelfeld. Hat von den Problemen seiner Nebenleute und der Umstellung des Systems profitiert. Hat seinen Platz aktuell felsenfest sicher. Läuferisch gut, setzt den Stürmer gut ein und sucht selbst den Abschluss.

Yalcin – Schien endlich den Durchbruch zu schaffen. Starke Vorbereitung, musste dann aber aus taktischen Gründen immer wieder raus. Konnte so den Rhythmus in der Liga nicht finden. Hat sich aber enorm weiterentwickelt. Besonders körperlich. Wird hoffentlich noch wichtig für uns, aber aktuell muss er sich erstmal hinten anstellen.

Jajalo – Muss schnellstmöglich längerfristig gebunden werden. Kann der neue Star im Team werden. Technisch top und mit klasse Spielverständnis. Zuckerpässe und gute Einstellung. Wäre zentral vielleicht sogar noch besser. Dann müsste Lanig weichen, Clemens dürfte weiterspielen und Chihi auf seiner Position im rechten Mittelfeld agieren. Vunguidica aus der zweiten Mannschaft ist aktuell in bestechender Form, dürfte sich demnächst wohl auch mal bei den Profis zeigen.

Podolski – Im Vergleich zum Vorjahr deutliche Steigerung. Wirkt frischer und motivierter. Meistens. Läuft mehr. Versucht, wie in der Nationalmannschaft zum Abschluss zu kommen. Auch, wenn er nicht auf seiner Optimalposition spielt. Ist vorne Alleinunterhalter, ihm fehlt eigentlich ein Partner.

Novakovic – Aktuell außen vor. Soldo und Nova, das wird wohl nicht mehr passen. Bleibt Soldo, dürfte Nova im Winter das Weite suchen. Seine Torjägerqualitäten ließen zuletzt zu wünschen übrig. Ich hoffe, er bleibt motiviert und emfpiehlt sich vielleicht doch nochmal als Joker.

Terodde – Trifft bei der U23 aktuell regelmäßig. Dürfte auf Sicht eine Alternative werden.

Uth und Buchtmann sind aktuell erstmal weit weg von der ersten Mannschaft. Sammeln bei der Zweiten aber wichtige Spielpraxis. Besonders Buchtmann lässt dort seine Technik immer wieder aufblitzen. Freis und Ionita müssen erstmal richtig fit werden, um wieder eine Alternative zu werden.

So, wie lautete die Überschrift noch? Ach ja,
Wer muss raus?

Aus meiner Sicht hat Soldo in der Aufstellung eigentlich keine groben Fehler fabriziert. Im Vergleich zum Vorjahr doch eine deutliche Leistungssteigerung. Jeder Spieler, der zuletzt randurfte, hat seine Chance irgendwie verdient. Defensiv außen, besonders wegen fehlender Alternativen.

Erst wen Schorch komplett fit ist, muss sich Brecko beweisen. Ehret ist gezwungen sich in die defensive Rolle reinzufinden. Ebenso Andrézinho, wenn er in die Stammelf will.

Im Mittelfeld besteht ein Hauen und Stechen. Hier hat Soldo reichlich Auswahl. Da kann er kaum etwas falsch machen, finde ich. Am ehesten muss Lanig zittern. Ohne sich etwas vorwerfen lassen zu müssen (außer seine Abschlussschwäche, aber das ist vorrangig nicht sein Job), dürfte es eng werden, wenn Chihi zurück kehrt. Besonders, weil sich Clemens immer weiter festspielt.

Im Angriff bräuchten wir einen zwölften Spieler. Jemanden, der sich immer vorne rumtreibt. Weil Poldi sich einfach gern mal fallenlässt und hier dann eine Anspielstation fehlt. Da ist dann das Mittelfeld gefragt. Allen voran Chihi, der ja auch Stürmer spielen kann.

Die Qualität im Kader, besonders in der Breite wird in den kommenden Wochen weiter gesteigert. Aber daran liegt es nicht. Es ist eine Kopfsache. Hier muss das Team 90 Minuten hochkonzentriert sein. Dann fahren wir die notwendigen Punkte auch ein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.