Unausgeschöpftes XING-Potenzial

Ich hatte heute kurz Zeit, um in XING einige Unternehmensprofile durchzuklicken. Vorrangig im Medien- und Sportbereich. Hauptsächlich für Hamburg. Dabei habe ich weniger Mitarbeiter gesucht, sondern Unternehmensmeldungen. Ich wollte einige News abonnieren, um in gewissen Firmen auf dem Laufenden zu bleiben.

Dabei musste ich erschreckt feststellen, dass ich nicht ein Unternehmen gefunden habe, dass dieses Tool wirklich nutzt.

Dabei sind diese Firmenupdates eine einfache Möglichkeit sein Netzwerk auf dem Laufenden zu halten und mit aktuellen Nachrichten aus dem Unternehmen zu informieren. Kundenbindung leicht gemacht.

Dabei verschicken viele Unternehmen regelmäßige Newsletter oder bestücken Presseverteiler mit ihren Neuigkeiten. Warum fällt es dann so schwer, diese Informationen kurz auch für XING aufzubereiten. Meinetwegen auch per copy & paste.

XING ist im deutschen Businessraum nicht nur äußerst beliebt, sondern auch extrem sinnvoll und effizient. Doch während Unternehmen zwanghaft versuchen bei Twitter und Facebook dabei zu sein, vernachlässigen sie die Plattform, wo sich ihren wahren Entscheider und Ansprechpartner tummeln.

Fahrlässig!

Oder ist das nur der Anfang vom Ende und die deutschen Unternehmen tummeln sich schon jetzt nur noch auf Linkedin, wo sie dann auch ihre Meldungen ins Netzwerk schicken?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.