Das Blogger-Volontariat

Sehr cool! Die Rhein-Zeitung vergibt zwei Volontariatsstellen an Blogger. Ein guter Schritt, wie ich finde. Nicht aus Bloggersicht und weil ich auf Bloggerseite stehe, sondern weil es ein Zukunftsmodell ist. Für lokale Verlage und Zeitungen.

Hyperlokaler Journalismus wird die nächsten Jahre immer wichtiger werden. Gerade im Netz bieten sich hier hervorragende Möglichkeiten. Einen Teil dieser Arbeit mit Leuten zu besetzen, die die Nische ohnehin schon länger besetzen ist vielversprechend(er, als Menschen dafür neu „anzulernen“).

Blogger (nicht alle!) bestechen durch guten Wortwitz und fundierte Meinungen. Auch wenn viele Blogger das ungern hören, aber so sind sie doch Journalisten. Menschen also, die Informationen aufbereiten. Der Ort dafür ist egal. Von daher kann es nur ein Miteinander geben, bis die Grenzen irgendwann gänzlich verschwimmen. Dann heißen vielleicht alle Online-Redakteure Blogger oder Blogger Journalisten oder einfach alle Online-Publizisten.

Die Rhein Zeitung dürfte durch das neue Experiment Sympathie in der Blogosphäre erhalten und damit die Jugend auf ihre Seite ziehen. Was sich auf Besucher-, Klick- und vielleicht sogar Abo-Zahlen auswirken dürfte.

Mehr davon!
… gern auch in Hamburg…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.