Blogvorstellung: Hertha-Blog

Nein, der Hertha-Blog ist nicht neu. Hier sind die Schreiberlinge von Welt-Hertha-Linke aktiv, die der Ursprungsplattform wieder den Ursprung zurück geben wollen und den restlichen rein fußballerischen Kram direkt im Hertha-Blog hinterlassen. Ich denke vielen wurde erst durch den Umzug bewusst, warum WHL eigentlich gegründet wurde. Selbst bei mir geriet das etwas in den Hintergrund und in völlige Vergessenheit. Im Hertha-Blog ist deshalb nichts wirklich neu. Felix, Daniel und natürlich Enno lassen sich weiterhin gewohnt offensiv über die alte Dame aus, hören nicht auf zu kritisieren, um bald auch wieder euphorische Kommentare zu hinterlassen. Zitate und Aussagen werden auf die Goldwaage gelegt und mit aller Macht kämpfen sie für Anerkennung ihres Hauptstadtklubs.

Kontroverse Diskussionen gehören dazu und sind eine der Antriebsfedern, warum sie das Blog auch weiterhin mit Leben füllen. Durchaus interessant, wie verschiedene Anhänger ein und desselben Vereins unterschiedliche Auffassungen zu ein und der selben Gegebenheit haben können.

Das sagt der Blogger selbst über sich
Drei Berliner kommentieren ihre Erlebnisse als Herthaner in Dortmund, Bielefeld und Berlin. Polyvalent, kritisch – Hertha! Folglich kommen wir über das geschriebene Wort ins Spiel. Ein Thema, drei Perspektiven und nur manchmal einer Meinung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.