Blogvorstellung: Blog-5

Böse Zungen könnten meinen, wer Bielefeld-Fan ist, hat ohnehin nicht viel zu lachen, dann wenigstens im Blog. Aber weit gefehlt. Sascha und Hippo betreiben die ganze Geschichte mit ernster Miene und sind stolz auf ihren Verein. Zu recht. Wenn man den beiden folgt kann man durchaus Sympathien für den Klub entwickeln, die man sonst nicht mit der Arminia in Verbindung bringen würde.

Fast schon legendär sind die überlangen Überschriften, die oftmals ein komplettes Zitat enthalten und einfach weiterlesen lassen. Dabei blickt das Duo durchaus mit einem zwinkernden Auge auf den eigenen Verein, konfrontiert die Leser mit bielefeldesken Nachrichten aus anderen Medien und Blogs, um sie für sich (neu) zu verwursten. Blog-5 gehört einfach dazu und wenn man den Zeilen über eine längere Zeit folgt, hofft man, sie bald auch auf dem Platz wieder in der ersten Liga begrüßen zu dürfen. Allein schon, um zu lesen, was sie denn am eigenen Verein (1. FC Köln) rumzumäkeln hätten, wenn es zum direkten Duell kommt.

Das sagen andere Blogger über dieses Blog
„Meine Mutter ist Hessin und Frankfurt Fan. Daher eine gewisse Sympathie für den Verein. Achso, der Blog. Klasse.“ (Neds Blog)

„Kleine Arminia, großer Blog!“ (Hertha-Blog)

„Ich bin sehr erfreut, dass die sich wieder gefangen haben und weitermachen. Grandios, was denen regelmäßig zu Arminia Bielefeld (!) einfällt.“ (Königsblog)

Das sagt der Blogger selbst über sich
Blog5 trägt den Untertitel „Lach- und Sachgeschichten rund um Arminia Bielefeld“ und ist ein Sammelsurium von Liebes- und Leidensgeschichten aus dem harten Alltag als Fan einer mausgrauen Fahrstuhlmannschaft, die allseits ungeliebt und medial meist unterbelichtet erscheint. Gelesen werden wir vermutlich vornehmlich von Leidensgenossen, die genau wie wir versuchen, mittels Fatalismus, Selbstironie und lauten Stoßseufzern möglichst nicht den Verstand zu verlieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.