Tradition verdient große Namen

Notts County gilt als ältester reiner Fußballverein der Welt. 1862 gründete sich der Klub und läuft seitdem als Magpies auf den Rasen. Im aktuellen Fußballgeschehen spielt Notts County allerdings keine Rolle. Doch allzu gern würde man sich mal wieder in einem Ligaspiel mit dem Lokalrivalen Nottingsham Forest messen. Doch noch liegen zwei Ligen zwischen beiden Vereine. Da man sich bei County nicht auf zwei Abstiege von Forest verlassen mag, gehe sie selbst in die Offensive.

Den bekanntesten Namen trägt in der kommenden Saison ausgerechnet der Sportdirektor: Sven-Göran Eriksson.
Der Schwede bringt reichlich Erfahrung mit. Für fünf Jahre war er Trainer der englischen Nationalmannschaft. Zudem stand er in Schweden, Portugal, Italien und Mexiko am Spielfeldrand. Nun soll er Notts County nach oben führen.

Selbst die finanzielle Basis ist gelegt, seitdem ein Investoren-Konsorium aus dem Mittleren Osten den Verein übernommen hatte. Selbst die Homepage ist für einen Viertligisten durchaus attraktiv. So eine Internetpräsenz ist in Deutschland auf dieser Ebene wohl eher die Seltenheit. Lässt Eriksson seine Kontakte spielen und lotst einige alternde Stars nach Nottingham, könnte es mit dem Aufstieg für den letztjärigen Neunzehnten durchaus klappen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.