TagesWeerke – 30 April 2018

Gemacht
Morgens in den doch recht vollen, aber nicht drängelig überfüllten Hauptbahnhof zum nächsten Gleis gehastet.
Treppen rauf, einmal quer und ab zur nächsten Treppe, die hinunter führt zum HVV.
Vorbei am Blumenladen an der Ecke, der einen immer so bunt anlächelt und fast freudig winkt.
Ich atme tief an. Bewusst sauge ich Luft durch die Nase, um den bunten Strauß Frühling einzusaugen.
Ich denke kurz darüber nach etwas Fröhliches mitzunehmen und auf den Schreibtisch zu stellen.
Ich verwerfe es dir. Wie merkwürdig würde es daherkommen, wenn ich am Brückentag frische Blumen anschleppe.
Aber der Gedanke beflügelt.
Für mehr Blumen in Büroräumen und mehr Blumenduft an öffentlichen Orten.

Gelacht
Über Spielfeldrändchen, der mit aller Macht versuchte besonders eingeschnappt und böse zu schauen.

Gelesen
Ein Rezept, das es bei uns demnächst wohl auch mal gibt.
Einen Text zum Song rund um das Stadtmotto von Elmshorn, wo ich wohne und das nationale Aufmerksamkeit erhielt.
Zudem den Text über die DS-GVO, der Bloggern hilfreich sein sollte. Beruflich betrifft mich das ganze Thema enorm und jetzt auch noch im Privaten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.