TagesWeerke – 20. April 2018

Gemacht
Ein Kind musste rechtzeitig zur Tagesmutter, um mit ihr zum Turnen zu fahren.
Das andere gleichzeitig zum Kinderarzt.
Damit waren meine Frau und ich komplett eingespannt und es waren ein paar Fragezeichen, wann die Kinder zu Hause sein würden. Also schnell mal Homeoffice eingeschoben.
Gibt schlechtere Dinge, wenn man zwischenzeitlich auf der Terrasse arbeiten kann und am späten Nachmittag den Grill für die Familie anwerfen kann.

Gelacht
Mit einem Partner im Call. Eigentlich vor dem Call. Wir waren die ersten im Hangout. Er in Köln – ich in Elmshorn.
Und was macht man, wenn man sich noch nicht kennt? Man redet über das Wetter. Also ausnahmsweise die Sonne und die herrlichen Temperaturen.
Unsere Branche lässt nicht nur zu im Homeoffice zu arbeiten, sondern auch entspannt zu kommunizieren. Also berichtete ich, dass ich auf der Terrasse sitze mit Sonnenbrille und Blick in den Garten. Er lachte und stellte klar, dass es bei ihm genauso ist. Wie zur Bestätigung hörte man Vogelgezwitscher im Hintergrund.
„Deshalb hab ich auch keine Kamera an.“

Gelesen
Heute bisher nur berufliches und der Großteil dreht sich um GDPR.
Später gibt es sicherlich noch was auf meiner Leseliste… da liegen gute Beiträge von ZEIT und taz bereit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.