Was Ikea jeder Digitalkonferenz voraus hat

Ich bin sicherlich kein klassischer Digital Native. Internet kam erst auf, als ich etwa 18 Jahre alt war. Damals noch mit Modem und so langsamen Leitungen, dass man es nicht Internet nennen würde und heute verzweifeln würde. Ich schreibe aber seit acht Jahren in genau dieses Internet. Mein Smartphone ist immer dabei. Ich kommuniziere digital. Ich treffe mich mit Leuten, die ich aus einem social network kenne. Und schlussendlich verdiene ich mein Geld dank dieses Internet. 

Man dürfte also ganz sicher sein, dass man mich eher auf einer Digitalkonferenz glücklich sieht, als bei IKEA. Das stimmt ganz sicher auch. Aber es gibt doch etwas, dass bei diesen digitalen Events immer ungemein nervt, aber bei Ikea durchaus Spaß macht. Weil es funktioniert: Wlan!

In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende euch allen mit immer stabilen und schnellen Internetverbindungen. 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.