Die effektivsten Toreschießer

Geld schießt keine Tore. Sagt man. Stimmt manchmal. Manchmal auch nicht.

Aktuell ist es aber durchaus der Fall.
Der FC Bayern München hat den (mit Abstand) größten Etat der Liga. Und hat auch die meisten Treffer der Hinserie erzielt.
Das Toreschießen haben sie sich also ordentlich was kosten lassen.
Laut aktueller Auswertung der ZEIT „kostet“ 1 (!) Bayern-Treffer 1.162.791 Euro (!!!).

Das wenigste Geld pro Tor musste der SC Freiburg bezahlen.
Doch direkt danach kommt schon der 1. FC Köln.

500.000 Euro kostete ein Tor des EffZeh in der Hinserie.
Wenn man Freiburg – wegen des Tabellenplatzes – mal außen vor lässt, würde es bedeuten, dass Köln aus den finanziellen Mitteln das optimalste herausgeholt hat. Vielleicht der wirtschaftlich effektivste Klub ist. Zumindest was das Toreschießen betrifft. Wobei Gladbach mit einem Wert von 550.000 Euro auf Platz vier vielleicht noch besser dasteht.
Aber bedenkt mal, wo wir stehen würden, wenn Novakovic nicht so lange ausgefalllen wäre…

Die Statistiken sind also gewälzt.
Dann kann es ja wieder losgehen.
Unten auf dem Rasen.
Endlich!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.