Mein Blog als Aushängeschild

Ich bin ja nicht nur Anzeigenverkaufsberater, sondern auch Freier Journalist. Hauptsächlich im Onlinebereich, aber durchaus auch mit Veröffentlichungen im Printbereich sowie im Radio. Als jemand, der freiberuflich nur neben dem eigentlichen Job arbeitet, ist es schwierig ständige Kontakte zu pflegen und neue Kunden zu gewinnen. Was dabei aber durchaus hilft, ist eine aussagekräftige Homepage.

Ich denke für Freiberufler, Fotografen und Designer ist eine Website ein absolutes Muss, ohne dass man heute nicht mehr auskommt. Denn natürlich informieren sich Verlage, Partner und Interessierte im Internet über einen möglichen neuen Angestellten. Wer die Informationen selber steuern möchte, sollte in seinem Internetauftritt gezielt Werbung für sich machen.

Als Freier Journalist gehören Textproben einfach dazu. Dafür eignet sich ein Blog, in dem man auch hochwertigere Artikel veröffentlicht und zudem Verlinkungen zu seinen bisherigen Arbeitsgebern hinterlegt.

Ich fände es merkwürdig, wenn ein Journalist im Onlinebereich keinen eigenen Internetauftritt hätte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.