Twitter per SMS

In 60 Ländern ist der Dienst schon frei geschaltet, nun soll auch Deutschland folgen. Der Kurznachrichtendienst Twitter verhandelt aktuell mit diversen deutschen Netzbetreibern, um den eigenen SMS-Dienst auch in einem ihrer Kernländer an den Start zu bringen.

Damit soll das Angebot weiter ausgebaut und die Verbreitung stark vergrößert werden. Denn mit dem neuen Service könnten auch Handybesitzer noch stärker Twitter nutzen, selbst wenn sie nicht ständig mobil ins Internet gehen.

Denn mit dem SMS-Dienst von Twitter können Tweets abonniert werden. Dazu wäre nicht einmal ein Account nötig.

Gleichzeitig versucht Twitter auch mit Medienunternehmen ins Gespräch zu kommen, um den Kurznachrichtendienst in Deutschland als Journalismus-Instrument weiter zu stärken. Bisher nutzen eher vergleichsweise wenige Medien Twitter wirklich intensiv.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.