Die Geschichte hinter den Tweets

Twitter wird oft belächelt. Oberflächlich und nicht wirklich spannend. Zwei Twitterfans wollen nun dagegen ankämpfen und erzählen die Geschichten hinter den Tweets.

Dabei gelingt es den Machern die Geschichten äußerst ansprechend zu gestalten. Denn statt einem kleinen Text, produzieren sie ein kleines Video, in dem der Macher und die Geschichte präsentiert werden. Dabei hat sich das Duo klare Grenzen gesetzt. 140 Sekunden darf ein Film nur lang sein.

Dabei setzten die Macher auch ganz klar auf die Mitmachmasse. Jeder ist angehalten spannende und interessante Tweets einzureichen. Auf der Webseite kann dann über die nächste Geschichte abgestimmt werden. Vor Ort hoffen die Macher auf weitere Unterstützer, die sie beispielsweise auf ihrem Sofa übernachten lassen.

Die Idee ist klasse und neu. Die Verbindung mit den 140 Sekunden zu dem eigentlichen Medium genial. Dafür wurde sie bereits schon mit dem Webvideopreis ausgezeichnet. Weiter so, mag man da nur noch zurufen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.