Marco Höger

Ist der 1. FC Köln früh dran mit der ersten Neuverpflichtung für die kommende Saison? Geht es nach der Medienlandschaft ist der erste Transfer schon so gut, wie in trockenen Tüchern. Ich habe allerdings meine Zweifel, ob es wirklich so kommt, wie spekuliert.

Marco Höger soll der neue Mann sein.

Mit einem Blick bin ich ja immer auch bei der zweiten Bundesliga dabei. Vielleicht aus weiser Voraussicht. Vielleicht aus Angst. Oder einfach aus reinem Interesse.

Höger ist mir trotzdem nur in kleinem Maße ein Begriff. Den Namen schon mehrmals gelesen – vor den Gerüchten. Er spielt durchaus eine gute Saison. Sechs Tore hat er bisher erzielt. Fünf Mal für einen Mitspieler aufgelegt. Das ist mehr als nur ordentlich. Besonders für einen Mittelfeldspieler. Der Kicker führt ihn aktuell mit einer Note von 3,06.

Zudem ist er erst 21. Jung, deutsch und talentiert. Also durchaus ein Spieler, den man sich im Kader wünscht. Die Frage ist jedoch, wie gut er in den EffZeh-Kader passt.

Der Express führt ihn konsequent als defensiven Mittelfeldspieler. Für transfermarkt.de und weltfussball.de ist er auch ein defensiver Mittelfeldspieler. Ich habe mir mal ein paar Aufstellungen angeschaut. Besonders die, in denen er vor dem Tor erfolgreich war. Da kam er vom rechten Flügel.

Brauchen wir den?

Gerade im defensiven Mittelfeld sind wir gut versorgt. Petit, Lanig, Matuschyk und seit Neuestem auch Jajalo. Zudem mit Yabo noch ein eigenes Talent in der Hinterhand. Sicherlich haben wir hier einige Fragezeichen. Petits Vertrag läuft aus. Sein Abschied ist nicht gänzlich unmöglich. Jajalo ist nur bis zum Saisonende ausgeliehen. Geht einer, brauchen wir Höger nicht. Dann möchte ich Yabo fest im Kader sehen. Gehen beide, würde der Transfer Sinn machen. Yabo und Höger wären dann gefordert Druck auf Lanig und Matuschyk auszuüben. Doch ehe die beiden Personalien nicht geklärt sind, sollten wir hier nicht aktiv werden.

Und wenn Schaefer ihn als rechten Mittelfeldspieler sieht? Da könnten wir etwas Schwung sicher gut gebrauchen. Clemens ist für mich auf einem der Flügel gesetzt. Freis dürfte keine echte Alternative für die Stammelf mehr werden. Sanou und Ehret sind auch weg vom Fenster. Chihi muss sich erst wieder beweisen. Bliebe Peszko. Der ist aber auch nur bis zum Sommer an uns gebunden. Der Pole zeigt gute Ansätze, von ihm muss aber auch mehr kommen. Höger als Flügelmann, das dürfte passen.

Marco Höger stammt aus der Alemannia-Jugend und ist beidfüßig. In dieser Saison ist er zur festen Größe im Team geworden und hat sich enorm verbessert. Sicherlich ein Mann mit Zukunft. Sein Marktwert wird auf 1,25 Millionen Euro beziffert. Höger hat noch Vertrag bis 2012. Köln dürfte nicht der einzige Interessent sein. Man müsste also etwas tiefer in die Tasche greifen. Hier ist viel Verhandlungsgeschick gefragt.

Der EffZeh dürfte für 2011/2012 nicht viel Geld in die Hand nehmen. Da müssen wir überlegen, ob wir schon recht viel Geld in ein junges Talent investieren. Vielleicht gar, bevor andere Personalien noch gar nicht geklärt wären. Aber vielleicht muss man auch genau jetzt zuschlagen, wenn die Möglichkeit besteht, so einen Jungen zu bekommen.

Die Marschroute sollte trotzdem klar sein.

Als DM für nur ca. 300.000 zuschlagen
Als RM gern um die 600.000 investieren
Zukunft von Petit, Jajalo und Peszko klären (und dann Gebot ggf. aufstocken)

Und ganz wichtig: Vorrangig einen Rechtsverteidiger und einen Stürmer suchen… und den Kader weiter ausdünnen (Giannoulis, Varvodic, Sanou, Freis Ionita? Ehret?) natürlich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.