2010 für lau telefoniert

Lange Jahre war ich Besitzer eines Vertrages bei der Telekom für mein Handy. Ich bezahlte zwischen zwanzig und gar vierzig Euro im Monat, um mit Freunden, Familie und Bekannten Kontakt zu behalten. Zusätzlich zum Festnetz.

Meine Freundin redete deshalb einige Zeit lang leicht, aber geschickt auf mich ein, dass ich da vielleicht etwas ändern könnte. Sie selbst war bei blau.de und hatte kaum Ausgaben.

OK, dachte ich Ende 2009, als mein Vertrag beim T auslief. Ich teste das aus. Die Preise sind überzeugend. Ich kann noch vergünstigter mit meiner Freundin und anderen geworbenen blau.de-Kunden telefonieren. Eine automatische Guthabenaufladung gibt mir zudem das Gefühl eines Vertrages.

Dazu konnte ich monatlich ein Werbeguthaben ergattern, indem ich SMS von gettings erhielt. Der Service ist aktuell nicht für mich verfügbar, aber hoffentlich demnächst wieder ein kleiner Guthabenbringer.

Neulich schaute ich in meinem Onlinekonto vorbei und war überrascht, als ich mir meine Rechnungen anschaute. Ich hatte nur eine Rechung. Über 10 Euro. Ende 2009. Quasi bei meiner Anmeldung. In Höhe von knapp zehn Euro. Seitdem hatte ich nichts mehr eingezahlt.

Gut, mein SMS-Verhalten ist sicherlich weniger geworden, als früher. Aber trotzdem schreibe ich noch einige SMS in der Woche. Ab und an telefoniere ich (per Handy sogar mehr als früher). Ich mache mir keine sonderlichen Gedanken darüber.

Aber irgendwie – fragt nur nicht wie, ich denke wegen der gettings-Euros – habe ich 2010 komplett kostenfrei telefoniert! Schöne Geschichte und was für eine Ersparnis. Danke Schatz!

Wer sich aktuell bei blau.de anmeldet bekommt im übrigen 10 EUR Startguthaben. Was das bedeuten kann, habe ich ja hinreichend beschrieben…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.