4-3-1-2

Neulich habe ich schon einmal über die Kölner Taktik für die kommende Saison geschrieben. Kurz bevor der Text online ging, flatterte noch eine Nachricht rein, in der Soldo über eine Taktikänderung auf 4-3-1-2 nachdachte.

Aus Mangel an passenden Flügelspielern, wie man feststellen muss.
Zuerst musste ich ein wenig Stocken, weil das System für mich gar keinen rechten Sinn ergeben hat. Mittlerweile muss ich doch ein wenig einlenken. Es könnte passen. Gerade, wenn man unser Personal anschaut.

Es wird Zeit, dass Podolski in der Zentrale ran darf. Dort dürfte er mehr zur Geltung kommen. Und auch Novakovic sollte sich über den Nebenmann freuen, der ihm Freiräume schaffen dürfte.

In der Dreierkette könnten unsere defensiven Leute allesamt auf ihren Fast-Wunschpositionen zum Einsatz kommen. Petit zentral flankiert durch Matuszczyk und Lanig. Auch wenn Matuszczyk durchaus in der Zentrale spielen kann, so sehe ich ihn (aktuell noch) eher auf einer Halbposition. Dort kann er seine Stärken besser zur Geltung bringen. Mit Lanig dürfte er immer wieder nach vorne stoßen.

Wenn es so laufen soll, benötigen wir allerdings durchaus offensivstarke Außenverteidiger (also doch Ehret?) und einen guten Verbindungsmann zwischen Dreierkette und Doppelsturm. Den haben wir aktuell auch noch nicht. Es sei denn, Soldo stattet Poldi mit allen Freiheiten aus und lässt ihn in der Mitte wirbeln. Dann könnte Ionita im Angriff beweisen, warum er 2,5 Millionen Euro wert war.

Fix ist wie schon letztes Mal angedeutet halt noch nichts. Gegen das 4-3-1-2 sprechen auch die Verpflichtung von Christopher Buchtmann und das aktuelle Interesse an Dennis Rommedahl, der ein reiner Flügelflitzer ist. Gelänge dem Eff Zeh dieser Coup, hätten wir doch noch einen starken Rechtsaußen im Aufgebot, der dann ein 4-2-3-1 ermöglicht.

Auf jeden Fall scheint der 1. FC Köln in der Saison 2010/2011 so flexibel, wie schon lange nicht mehr. Leider auf Grund eines fehlenden Konzeptes bei der Kaderplanung, wie mir scheint.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.