Wer könnte Köln noch verlassen?

Der 1. FC Köln ist nicht unbedingt auf Rosen gebettet. Und doch braucht er noch ein paar neue Spieler. Besonders für die Außenbahn. Wenn dort Leute kommen, müssen im Umkehrschluss andere gehen. Denn obwohl der Eff Zeh auf den Flügeln nicht die größte Qualität besitzt, so stehen doch einige Spieler (zu viel) im Aufgebot.

Rechts hinten rangeln Brecko und Schorch um den Platz. Zwei Spieler, die die Rolle solide ausfüllen können. Köln fahndet nach einem starken Mann, der die Lücke seit dem Abgang von Ümit Özat wieder erstklassig schließt. Wird so ein Mann gefunden, muss einer vom bisherigen Personal gehen. Die Perspektive und die Flexibilität sprechen (trotz Verletzung) für Schorch, der auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann. Zur Not kann auch Mc Kenna aushelfen. Brecko hat eine – wie soll es anders sein – solide WM gespielt. Vielleicht wurde dadurch ja ein Klub auf den Slowenen aufmerksam.

Links offensiv war in der letzten Saison Podolski gesetzt. Nun kommt mit Buchtmann ein Talent hinzu, der sich dort wohl fühlt. Was wird also aus Ehret? Der Franzose besitzt zu große Qualitäten, um nur auf der Bank Platz zu nehmen und vielleicht zehn Saisonspiele zu absolvieren. Wenn sich Buchtmann in der Vorbereitung stark präsentiert, sollte man überlegen Ehret nicht vielleicht endgültig abzugeben. Erst recht, da auch Chihi und halt Poldi links außen aushelfen können.
Ehret’s einzige Chance ist dann noch der defensive Flügel, falls Giannoulis nicht einschlägt. Aber erstens in Ehret in der Offensive wertvoller und zweites denke ich, dass die beiden Youngster bei Soldo erstmal mit leichtem Bonus in die Saison gehen.

Rechts offensiv sieht es noch ein wenig dürftig aus. Chihi braucht noch einige Wochen. Freis kann die Rolle ausfüllen, hat die besten Spiele aber als Stürmer gemacht. Buchtmann könnte rechts aushelfen. Ebenso Yalcin. Trotzdem dürfte Rückkehrer Sanou keine Chance bei Soldo haben. Seit Abschied sollte schnell über die Bühne gebracht werden.

Bleibt noch der Angriff, wo Novakovic gesetzt ist. Ionita vermag ich noch nicht einzuschätzen. Bleiben noch Poldi und Freis, die in der Zentrale ebenfalls eingesetzt werden können. Und obwohl Ishiaku noch mal ein anderer Spielertyp ist. Nur für fünf Partien pro Saison brauche ich den sicher nicht ganz billigen Angreifer nicht im Kader haben.

Fazit

Bei Ishiaku und Sanou hätte ich kein Bauchweh, wenn sie uns direkt verlassen. Da sehe ich dann lieber ein paar junge Spieler auf der Bank. Das täte auch unserem Konto ganz gut.

Ich bin ein Freund von Brecko, aber wenn tatsächlich ein weiterer Rechtsverteidiger kommt, ist er in meinen Augen überflüssig.

Bei Ehret täte es mir verdammt weh, weil ich ihn lange kritisiert habe, bis er mich vollends überzeugen konnte. Er hätte einen schönen Abgang verdient, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass Soldo nicht viel von ihm hält und deshalb ein Abschied das Beste für beide Seiten wäre. Auch wenn wir ihn auf dem linken Flügel sicher gut gebrauchen könnten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.