Die rein erstklassige Vision

Andreas Bergmann ist also weg. Mirko Slomka da. Martin Kind begrüßt einen neuen Trainer bei Hannover 96.

Bergmanns Aus war im Rückblick vielleicht absehbar. Zu brav sei er gewesen. Mehr Kumpel, als Respektperson. Vielleicht ist die Bundesliga eine Klasse zu hoch für den sympathischen Trainer. Wahrscheinlich sollte er dort weitermachen, wo er sich bisher so hervorragend ausgezeichnet hat. Bergmann ist in meinen Augen einer der besten deutschen Jugendtrainern. Er hat ein Auge und ein Gespür für Talente. Er kann sie fördern, aber halt keine Profis fordern.

Dafür ist jetzt Slomka zuständig bei den Niedersachsen.

Weil Slomka aus der Stadt kommt.

Weil Slomka erfolgreiche Tage in Gelsenkirchen verlebt hat.

Weil Slomka bei vielen Vereinen immer wieder im Gespräch war.

Weil er Vorstellungen hat.

Für die erste Liga!

Doch darin liegt das Problem. Liest man dieser Tage zwischen den Zeilen hat der 42-jährige kein Konzept und keine Visionen für ein langfristiges Projekt. Er kann einen Verein nicht von Grund auf aufbauen. Er kann oder will keinen Verein neu aufstellen.

Denn sein Vertrag gilt nur für die erste Liga. Steigt Hannover ab, befindet sich Slomka wieder auf Jobsuche und wird bei jedem wackeligen Trainerstuhl ins Gespräch gebracht.

Unverständlich aus meiner Sicht.

In Hannover sollte man langsam mal anfangen langfristig was aufzubauen. Mit einem Trainer, der auch in die zweite Liga geht, um was Neues entstehen zu lassen. Nach nun zwölf Trainern und sieben Managern in der Kind-Ära seit 1997 wäre es mal Zeit dafür. Will man aber anscheinend nicht. Das traut man Herrn Slomka nicht zu.

Oder will er etwas nicht?

Hat Slomka noch den Anspruch nur erstklassig zu trainieren und dort ein Team weiterzuentwickeln. Ich fände es eine spannende Herausforderung eine Mannschaft auch in Liga zwei nach eigenem Gusto neu zu konzipieren. Slomka etwa nicht? Dann macht er einen gewaltigen Fehler. So früh in seiner Karriere würde er sich den Ruf als ewiger Feuerwehrmann quasi selbst auf die Stirn bappen.

Höchst seltsam alles.

Selbst, wenn 96 die Klasse hält, hätte ich meine Zweifel, wie es mit einem Trainer weitergehen soll, der nicht in der Lage oder zumindest der Laune wäre, auch von unten komplett umzukrempeln.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.