eingeNETzt 19/01/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskuttiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

Blogs

Todsünden

Dass ein Verteidiger in einem Bundesligaspiel ab und an mal ausgespielt wird und aus diesem Fehler ein Tor für den Gegner entsteht, ist normal. Fatal ist ein Abwehrfehler dann, wenn man selbst keine Tore macht. Dass das Spiel verloren ging, lag nicht an der Abwehr, sondern daran, dass Charisteas den tödlichen Pass verweigerte (Todsünde!), Eiglers Schuss am Pfosten landete (Pech) und darüber hinaus kaum Torchancen herausgespielt wurden.

Lieber auswärts als Zuhaus’

Seit Bundesligastart wurden bis einschließlich vorgestern 14.180 Spiele ausgetragen, von denen die Heimmannschaften 7.345 gewannen (51,8%). In der laufenden Saison stehen nach 162 Spielen gerade mal 64 Heimsiege zu buche (39,5%).

Wie groß ist ein Fußballfeld?

1. FC Köln

FC-Stars angeschlagen – McKenna wieder fit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.