Köln plant die Saison 2010/2011

Seit einigen Wochen dürfen wir uns anhören, dass der 1. FC Köln in diesem Winter keinen neuen Spieler verpflichtet. Verständlich und durchaus zu begrüßen.

Trotzdem geistern ständig neue Gerüchte durch die Fußballwelt.
An sich nichts Ungewöhnliches.
Schließlich sind Transfergerüchte sowas wie das Lieblingshobby der Journalisten.

Doch ab und an gibt es sanfte Bestätigungen von Michael Meier. Der Sommer huscht schon ein wenig durch die Zeilen.
Plant Köln also schon das Sommer-Transferfenster?

Wäre zum einen positiv, wenn man rechtzeitig dran ist.
Andererseits strotzt das dann nur vor Selbstvertrauen. Denn den Klassenerhalt haben wir noch immer nicht sicher. Und glaubt man den Gerüchten, sind das hier keine Verpflichtungen für die erste Liga.

Javier Pinola ist im Gespräch. Er wäre die perfekte Verstärkung für unseren defensiven Flügel.

Jonathan Pitoipa wurde mal genannt und schnell wieder dementiert. Mit seiner Technik und Schnelligkeit wäre er durchaus eine Verstärkung. Aktuell passt er nicht richtig ins System. Vielleicht im neuen Jahr mit neuer Taktik?

Guillermo Molins könnte ebenfalls im rechten Mittelfeld für neuen Schwung sorgen. Setzt sich hier Chihi jedoch fest, hätte sich die Personalie wohl erledigt.

Seit heute wird auch über einen Rückkehrer spekuliert:
Der Vertrag von Hanno Balitsch bei Hannover 96 läuft im Sommer aus – damit könnte er zur neuen Saison ablösefrei verpflichtet werden.
Ich war immer ein Fan von ihm, aber dieser Transfer würde nur Sinn machen, wenn Petit oder Maniche Köln wieder verlässt. Petit will jedoch seine Option ziehen und noch ein oder zwei Jahre am Dom spielen. Maniche war bisher nicht die Verstärkung, sollte sich hier ein Abnehmer finden, wäre Balitsch immer eine Verstärkung. Oder baut Soldo auf Sicht nicht auf Pezzoni?

Ivan Pacheco könnte Köln neue Kreativität verleihen. Aber was soll ich von einem 19-jährigen erwarten, der als Wunderkund gepriesen wird? Eine Leihe jetzt im Winter wäre empfehlenswert, um zu überprüfen, ob er auch in der Bundesliga zurecht kommen könnte. Ansonsten lieber Abstand nehmen.

Doch nicht nur neue Spieler werden gehandelt.
Frühzeitig hat Meier die ersten Verträge verlängert und somit die Weichen für die Zukunft gestellt. Um im Sommer Kraft und Zeit für neue Aufgaben zu haben.
Nach Mondragon verlängert nun auch überraschend McKenna. Sein Vertrag soll bis 2012 ausgedehnt werden. Damit hätte ich wahrlich nicht gerechnet, aber gut zu wissen diese flexible Alternative auch weiterhin im Kader zu wissen.

Mal sehen, was noch alles (Überraschendes) passiert… bis zum Sommer ist noch viel Zeit!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.