Das Geheimnis mit Facebook Connect (Eine Anleitung)

Wochenlange habe ich hier und am Spielfeldrand rumgebastelt, um meine Facebook Fanseiten auch auf dem Blog besser in Szene zu setzen. Neben der Fanwall, die sich recht schnell integrieren ließ, habe ich allen voran mit Facebook Connect gekämpft.

Dabei wollte ich doch bloß unten bei den Kommentaren den Button „Facebook Connect“ einfügen, damit sich Leser auch über ihren FB-Account irdentifizieren können. Doch so einfach, wie es klang, war es am Ende gar nicht.

Ich habe einige WordPress-Plugins ausprobiert, ich habe die Geschichte direkt über Facebook versucht. Ohne den richtigen Effekt. Die Plugins haben allesamt nicht funkioniert. Bei Facebook kann man den Code für ein Kommentarfeld zusammenstellen, aber ich wollte kein komplett neues Kommentarfeld, sondern nur die Login-Möglichkeit.

Als ich schon fast am Verzweifeln war, kam doch noch die Rettung. Und zwar äußerst simpel. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Simple Facebook Connect

Ein weiteres Plugin (das ich ehrlich gesagt nicht selbst entdeckt habe) extra für Plugin. Ich war ein wenig skeptisch, aber gab SFC doch eine Chance und wurde belohnt.

Einfach das Plugin auf den Server laden.
Dabei werden auf einen Schlag sechs Plugins installiert. Zuerst muss man dann einfach Simple Facebook Connect aktivieren. Auf der Plugin Admin Seite dann einfach dem obrigen Link folgen, um eine Facebook-Applikation zu erstellen. Die wirst weiter geleitet zu Facebook (einloggen nicht vergessen), gibst dort am Besten den Namen deiner Seite ein, dann deine url und weiter. Beim nächsten Fenster auf „später hochladen“ klicken. Und schon bist zu fast fertig. Hochladen musst du die Datei nicht, dafür aber den API Key in die Admin Seite vom Plugin auf deinem Blog kopieren. Bei Facebook noch auf die Application Wall klicken, um von dort auch die Application ID zu erhalten und bei WordPress zu speichern. Speichern. Fertig!

Jetzt hast du zumindest schon mal eine Verbindung zwischen deinem Blog und Facebook erstellt.

Als nächstes wieder in die Plugin-Übersicht und SFC – Comments aktivieren.

Nun kommt der letzte Schritt. Du musst in den Editor von deinem Design wechseln. Dort die Datei comments.phpin anwählen und am Besten per STRG+F nach „input“ suchen. Suche den obersten Eintrag dieser Suche raus und kopiere vor „<p><input“ folgenden Code

<div id=“comment-user-details“>
<?php do_action(‚alt_comment_login‘); ?>

Dann scrollst du runter zu einem weiteren <input“-Eintrag mit dem Inhalt name=“url“ id=“url“ und fügst noch folgenden Code ein:

</div>

Einmal speichern.

Voilá, that’s it!

Nun sollte über deinem Kommentarfeld der Facebook Connect-Button auftauchen und reibungslos funkionieren.

Vielleicht hilft die Anleitungen anderen Usern ja, die Verbindung zwischen Blog und Facebook problemloser und schneller herzustellen, als es bei mir der Fall war.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.