Individuelle Shirts gestalten

Seit meiner Rückkehr aus den USA beschäftigt mich nun schon seit Wochen ein anziehendes Problem. Habe ich seit Jahren nur Hemden und Band-/Festival-Shirts getragen, wollte ich auch „normale T-Shirts“ wieder reaktivieren und in meinem Kleidungsstil kultivieren. Allerdings sollten sie nicht schlicht unisono sein, sondern das Besondere haben, aber gleichzeitig zu mir und meinem eher schlicht-edlen Stil passen.

Nur finde mal sowas.

Ich Deutschland wurde ich nicht fündig. Ich weiß zum Einen nicht genau, was ich möchte, zum Anderen vertraue ich auf meinen ersten Blick, der mir sagt, ob ich es mag oder nicht. Nur mag ich anscheinend deutsche Shirtmotive nicht. Entweder zu verschörkelt oder einfach unpassend für Freizeit und Beruf. Ich mag (nicht mehr) mit Totenköpfen auf der Brust herumlaufen.

So wuchs in mir die Idee, mir Shirts selber zu bedrucken.
Zwar ohne Ahnung, wo ich Motive herbekomme, noch was ich abbilden würde, wenn ich sie selber gestalte, aber mit dem Willen es zu probieren.

Nur produziere mal deine eigenen Shirts.
Dabei ist die Basis nicht das Problem. Bei einem Gewinnspiel hatte ich mal ein ganz schönes Shirt gefunden und mit Blick in den Kragen, habe ich auch schnell die Marke gefunden. Perfekter Schnitt, richtige Größe und ansprechende Qualität. Mit Überraschung konnte ich feststellen, dass diese sogar sehr günstig zu bekommen sind.

Schonmal cool!

Nur wie bekomme ich jetzt mein Motiv drauf?
Ich habe mit tot gegoogelt und wurde abgeschreckt. Es gibt diese Folien, die man im Medienmarkt des Vertrauens erstehen kann. Sie sind recht günstig und leicht zu verarbeiten. Allerdings bin ich mir bei der Qualität und Haltbarkeit nicht wirklich sicher. Foliendrucke sehen immer recht blöd aus.

Als Alternative gibt es noch Druckfarben. Will man gute Qualität, wird es schnell schon wieder teuer. Für ein gutes Produkt gebe ich gern mal etwas mehr auf, aber lohnt sich Aufwand und Resultat, wenn man es zum ersten Mal selber macht?

Ich bin mir unsicher. Erst recht, da ich noch immer keine Ahnung von dem eigentlichen Motiv habe. Beziehungsweise den Motiven, denn schließlich soll meine eigene kleine Kollektion dabei herauskommen.

Beim weitergoogeln bin ich dann zwangsläufig immer wieder auf Anbieter gestoßen, die den Druck von T-Shirts für mich übernehmen.

Das scheint mir aktuell die sichere Variante zu sein, wenn ich Ergebnisse erzielen möchte, die auch qualitativ das versprechen, was ich mir erwarte. Nicht schlimmer, als wenn ich es selber mache und nur für den Müll oder die Putzlappensammlung produziere. Bei Anbietern, die das Geschäft tagtäglich machen, kann man schließlich erwarten, dass hier das passende Ergebnis erzielt wird.

Bleibt nur weiterhin die Frage nach dem passenden Motiv.
Man kann sich individuell auftoben, will man dort seine T-Shirts bedrucken.

Ein normaler Text ist schnell gestaltet, du hast die Möglichkeit aus verschiedenen Shirttypen auszuwählen, dem Text auszurichten, die Farben zu ändern und das Text-Shirt nach deinen Wünschen zu gestalten. Schon mal ganz gut.

ich:AG-Shirt
ich:AG-Shirt

Aber eigentlich möchte ich ja ein Motivshirt. Das geht auch. Dafür gibt es unendlich Vorlagen und da ich anscheinend nicht kreativ genüg bin, ist das ganz praktisch. Auch auf die Gefahr hin, kein Unikat zu erstellen. Immerhin!

Motiv-Shirt
Motiv-Shirt

Selbst die allseits belieben „I LOVE“-Shirt, wie man sie vorzugsweise in New York sieht, kann man sich hier schnell selbst gestalten.

Anbieter zum T-Shirt bedrucken machen durchaus Sinn, wenn man gute Qualität erzielen will. Zudem ist es zeitsparender und einfacher, als sich selbst die Arbeit zu machen. Andererseits reizt es mich immer noch, mich mal selbst ein wenig auszutoben.

Vielleicht habt ihr Erfahrungen mit T-Shirts selber bedrucken? Wäre gespannt auf eure Berichte, Kommentare und Hinweise.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.