Blogvorstellung: Die Einleitung

Seit über einem halben Jahr ist klar, dass ich im September die weite Welt bereise und wohl nur selten die Zeit und vor allem die Muße finden werden, mich mit dem runden Leder auseinander zu setzen. Erst recht, da ich weit ab der Bundesliga sein werde und eigentlich nichts mitbekomme. Damit Spielfeldrand aber nicht in eine Spätsommerpause treten muss und damit das Blog nicht gänzlich verwaist, war es für mich an der Zeit, zumindest kurz meine Lieblingsblogs (siehe auch Blogroll) vorzustellen und zu erklären, warum ich was lesen und verfolge. Zumindest versuche ich es.

Vielen Dank im Übrigen für die fleißigen Blogger, die auf meine Mail geantwortet haben und ihre eigenen Meinungen zu ihren Blogs sowie den Anderen abgegeben haben. Das bereichert die Beiträge durchaus. Für all jene, die keine Zeit hatten, kein Problem, ich mag euch trotzdem noch und bleibe euren Texten treu 🙂

Ansonsten bekommt ihr jetzt jeden Tag ein neues Blog vorgeworfen und vorgestellt. Würde mich freuen, wenn dazu vielleicht noch ein oder zwei Kommentare eintrudeln in den nächsten Wochen (die ich dann auch mal zwischendurch versuchen werde frei zu schalten).

Ansonsten hören, sehen und vor allem lesen wir uns im Oktober wieder.
Andre

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.