Poschi in Spanien

(transfermarkt.de) Schon als Aktiver hatte Gerhard Poschner ein gewisses Faible für die iberische Halbinsel. Der in Rumänien geborene Mittelfeldspieler stand für Rayo Valecano und Polideportivo Ejido auf dem Platz, ehe der ehemalige Stuttgarter die Karriere bei den Münchner Löwen ausklingen ließ. Das war vor fünf Jahren. Danach wurde es ruhig um den mittlerweile 39-jährigen. Nachdem er zuletzt als Berater gearbeitet hat, kehrt er nun auf die Fußballbühne zurück. Dabei startet er den neuen Lebensabschnitt nicht in Deutschland, sondern in der Primera Division.

Ab sofort ist er Geschäftsgeführer von Real Zaragoza. Hier soll er mithelfen, den Verein wieder in der ersten spanischen Liga zu etablieren. Der Verein, der 2004 noch Pokalsieger wurde und 2007 noch im UEFA-Pokal antrat, will sich nach dem direkten Wiederaufstieg wieder in der Meisterschaft ein wichtiges Wort mitsprechen. Dabei soll Poschner helfen und die Basis für den sportlichen Erfolg legen. Dabei kann Zaragoza auf zwei ehemalige Bundesligaspieler bauen: Marko Babic (Bayer 04 Leverkusen) und Ewerthon (Borussia Dortmund).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.