Durchbeißen!

Spieler kommen. Spieler gehen. Nur die wenigsten bleiben wirklich lange. Erst recht, wenn es nicht so läuft. Zum Glück werden dann ab und an doch einige harte Hunde belohnt. Dafür, dass sie sich durchgebissen haben. Dass sie nicht weggelaufen sind. Man muss nicht gleich nach einer Saison dem Verein den Rücken kehren, nur weil man halt nicht wirklich oft zum Einsatz kam. Denn glücklicherweise herrscht nicht nur beim Spielerpersonal hohe Fluktation, sondern hin und wieder auch auf der Trainerbank. Neuer Coach, neues Glück und schwupps, kann man seinen Traum doch noch weiterleben und sein wahres Können zeigen. Schnell verschwindet der Stempel „Fehleinkauf“ oder der schlechte Ruf des Legionärs.

Schön, dass es solche Geschichten noch gibt!
Umso schöner, dass da auch mal eher harte Typen, wie Daniel van Buyten belohnt werden.

Als Führungsspieler vom HSV gekommen, blieb ihm in München oft nur die Rolle des Ergänzungsspielers. Diese Saison wird er – van Gaal sei Dank – wohl Leitwolf in der Innenverteidigung sein.

Wenn nur mehr solch Durchhaltekraft haben, wie der Belgier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.