Warum tue ich mir das an?

Eigentlich müsste ich es doch besser wissen. Seit circa zwanzig Jahren bin ich dem Fußball eng(er) verbunden und habe dabei schon etliche Spiele gesehen. Auch in der Vorbreitung. Unzählige Grottenkicks waren dabei. Müde Vorstellungen wegen noch viel müderen Spielern, die schwere Magath-Beine haben. Und trotzdem: Nach zwei Wochen Sommerpause juckt es schon wieder und es gilt den ersten Partien entgegen zu fiebern. Gestern hab ich gar mal versucht irgendwie wackelige Bilder vom FC-Test irgendwo auffm Dorf zu bekommen. Fehlanzeige. Also hab ich mir Salzburg-Bayern angetan. Heute Galatasaray-Leverkusen.

Ich Depp, möchte ich mir zurufen.
Was auf internationalem (offiziellen) Parkett zwei sicherlich ganz ansehnliche Begegnungen wären, mündeten in der Vorbereitung zu lust- und leblosen Sommerkicks, die mir eher die Lust auf Fußball wieder rauben. Ich hätte es besser wissen können und sinnvollere Sachen tun können… ein Buch lesen zum Beispiel. Oder zumindest den Kicker. Aufräumen. Oder zumindest den Fanschal bügeln. Den Desktop aufräumen. Oder zumindest den Online-Manager-Kader planen können.

Ach scheiße, es ist Fußball man.
Wann kommt das nächste Testspiel im TV?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.