Deutsch-Türkische Kooperation

(transfermarkt.de) SG Wattenscheid 09 und Galatasaray Istanbul verhandeln aktuell über eine mögliche Kooperation zwischen beiden Vereinen. Dabei soll es um eine Zusammenarbeit im Jugendbereich gehen. Die Geschichte wäre vor allem für den deutschen Verein interessant, weil sich so die Möglichkeit ergeben könnte, den Kader mit talentierten türkischen Spielern aufzufüllen. Galatasaray kann davon eher im geringen Maße profitieren, da die SG aktuell nur in der NRW-Liga spielt und die Talente deshalb nicht gegen vergleichsweise starke Mannschaften antreten müssen. Allerdings erhalten sie immerhin Spielpraxis.

Im Moment spielen in Wattenscheid schon zwei türkische Spieler. Emre Köksal und Farat Toku. Die könnten – wenn die Kooperation tatsächlich unterzeichnet wird – beste Gesellschaft erhalten. Wahrscheinlich nicht durch den Deutsch-Türken Barsi Özbek, der zwar gern nach Deutschland zurück kehren möchte, aber da eher Interesse bei hochklassigen Vereinen weckt. Schließlich träumt er von der Nationalmannschaft. Eine Verpflichtung vom zweiten Deutschen im Gala-Kader, Alparslan Erdem klingt da schon eher realistisch.

Aber vor allem würde wohl die türkische Kolonie ausgebaut. Ugur Ucar (21 Jahre), Serkan Kurtulus (19) und Yaser Yildiz (20) scheinen am Wahrscheinlichsten, da dieses junge Trio kaum zu Einsatzzeiten in der türkischen Süper Lig kommt. Wirkliche Verstärkungen wären wohl Mehmet Güven (13 Saisoneinsätze für Gala) und Aydin Yilmaz (15), aber ob der türkische Erstligist die beiden 21-jährigen in die unterklassige Liga ziehen lassen würde?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.