Weitermachen

Ein Punkt gegen Augsburg.
Nehm ich, auch wenn er eigentlich zu wenig ist.
Aber vielleicht setzt das im Kopf nochmal etwas frei. Cordoba bestimmt.
Da wären wir schon beim größten Kritikpunkt, den ich an Gisdol habe und der größte Hoffnungsschimmer für die kommenden Wochen. In der Hoffnung, dass Gisdol auf die zweite Hälfte und vor allem die Schlussphase reagiert.
Unverständlich, dass er zum Start auf Höger und Modeste setzen konnte. Klar, ich verstehe, dass er auf Erfahrung setzen will und einen ehemaligen Topstürmer stärken versucht. Aber jeder sollte mittlerweile erkannt haben, dass man mit beiden keinen Blumentopf gewinnen kann.
Das muss Gisdol jetzt auch erkennen, wenn er etwas bewegen will.
Cordoba hat bewiesen, dass er den Kampf annimmt und nach zuletzt zwei Toren sollte man ihn weiter stärken und sein Selbstvertrauen nutzen.
Höger? Vergiss es.
Erst recht, da wir zentral genügend Alternativen haben.
Wenn es die Raute sein soll, dann Verstraete auf die Sechs. Skhiri und Hector auf die Acht. Während der Hector-Sperre im kommenden Spiel dann mal Koziello oder Hauptmann reinwerfen – hauptsache nicht Höger.
Offensiv zentral muss aber Schaub ran. Der einzige Spieler, der Kreativität reinbringt und die beiden Stürmer einsetzt.
Terodde und Cordoba, meinetwegen auch mal Modeste brauchen jemanden, der Räume schafft und sie in Szene setzt.
Die Messe ist noch nicht gelesen. Diese Anpassungen würden systemtechnisch helfen.
Wie man die individuellen Fehler abstellt, müssen wir dann schnellstmöglich beantworten.

andre080582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.