Gedanken zum kommenden Kader

Irgendwie komisch alles.
Der Ball ruht.
Da wir uns aber nicht in der Sommerpause befinden, ruhen auch all die Nebenkriegsschauplätze im Verein.
Vertragsgespräche liegen erstmal auf dem Eis. Verhandlungen mit potenziellen neuen Spielern finden aktuell (offiziell) ebenfalls nicht statt. Alle warten ab, wie hart uns die Corona-Krise trifft, ehe die große Hektik ausbrechen wird. Irgendwann im Sommer. Wenn wir wirklich eine Sommerpause haben. Vielleicht. Falls wir dieses Jahr nicht durchspielen.

Wie der Kader der neuen Saison aussehen wird, steht deshalb in den Sternen.
Dabei hätten wir fast schon sowas wie eine Planungssicherheit gehabt.
Umso ärgerlicher.

Klar scheint nur, dass man vieles versuchen wird, um Mark Uth länger im Verein zu halten. Eine feste Verpflichtung scheint fast ausgeschlossen. Eine Leihe eine Option. Falls andere Vereine wegen seiner bisherigen Auftritte im EffZeh-Dress nicht auch Interesse bekommen und noch etwas Geld auf den Konto haben.
Leistner wäre eine weitere Option, wenn er denn günstig zu haben wäre.

Dazu hat man die Möglichkeit aus zehn wiederkehrenden Leihspielern auszuwählen.
Klingt fast nach Luxus, wenn man auf dem Transfermarkt nicht aktiv werden kann.
Ist aber gleichfalls eine Mammutaufgabe, wenn Spieler zurückkommen, die auch während der Leihe nicht überzeugen konnten, nicht ins Kölner System passen oder keinen guten Stand haben. Diese Spieler wird man nicht los.
Werden wir dann eventuell Verträge auflösen (müssen) und auf eine eventuelle Ablöse verzichten, damit man überhaupt einen Abnehmer findet und immerhin die Gehaltskosten einsparen kann. Bei Koziello wäre das eine Option. Oder Schaub. Bei beiden würde mir das Herz bluten.
https://geissblog.koeln/2020/03/kader-gestaltung-heldt-vor-einer-grossen-aufgabe-im-sommer/

Eventuell müssen wir doch einen begehrten Spieler abgeben, wenn finanzstarkes Interesse bekundet wird, um etwas Handlungsspielraum zu erhalten. Bornauw wird hier entsprechend in den Ring geworfen. Köln hat alle Karten in der Hand. Aber ist er trotzdem gezwungen zu handeln?

Generell könnte Corona und der Zwang Sparen zu müssen die Chance für (weitere) junge Spieler sein, um in den Profikader reinzukommen. Der Weg gehen wir schon jetzt. Erfolgreich. Ich hätte deshalb keine Bauchschmerzen und würde mich deshalb umso mehr darüber freuen.

Meine Ideen und Wünsche sehen wie folgt aus.

Tor: Horn bleibt, Kessler wird nicht verlängert – Krahl wird richtig gepusht. Mit klarer Ansage und einer Garantie auf Pokalspiele. Da man keinen direkten Konkurrenten für Horn bekommt, darf sich Scott mit Rückkehrer Bartels um den dritten Platz rangeln. Der Verlierer geht.

Innenverteidiger: Bornauw bleibt – es sei denn jemand bietet mehr als 10 Millionen Euro. Meré geht. Leistner wird versucht zu halten. Bleibt Czichos ungewiss, wird Sörensen eine neue Perspektive geworden. Bisseck, Voloder und Cestic gehen mit keinen schlechten Möglichkeiten in die Saison. Sobiech und Queiros kehren nicht mehr zurück.

Außenverteidiger: Katterbach und Ehizibue behalten den Nummer eins Status. Schmitz ist die solide Alternative (für beide Seiten). Ein weiterer Jugendspieler wird fest hochgezogen. Horn wird abgegeben.

Defensives Mittelfeld: Hector und Skhiri bilden das zentrale Duo. Rexhbecaj ist ganz dicht dran. Özcan kommt nach starker Zeit erstmal zurück, muss sich aber mit einem Jugendspieler um die vierte offene Stelle bemühen. Verstraete, Hauptmann und Höger verlassen den Klub. Koziello kehrt nicht zurück.

Offensives Mittelfeld: Uth wird mit aller Kraft im Verein gehalten und ist damit im Sommer (nochmal) der Königstransfer. Jakobs, Kainz, Thielmann und Drexler bilden das Korsett. Leihspieler Ostrak erhält eine Chance. Dazu wird mindestens ein weitere Jugendspieler installiert. Clemens und Risse verabschieden sich langsam – oder vielleicht bleiben sie als Säulen in der zweiten Mannschaft (haha, bestimmt nicht). Schindler verlässt den Verein endgültig. Schaub kehrt nicht mehr zurück.

Angriff: Cordoba ist die zentrale Säule. Modeste und/oder Terodde werden von der Gehaltsliste gestrichen – auch um finanziellen Spielraum zu bekommen. Lieder Modeste als Terodde. Demnach muss noch ein Jugendspieler fest hochgezogen und gefördert werden.

Wird alles nicht so kommen.
Erstmal abwarten, was überhaupt passiert.
Es bleibt spannend.

Bis dahin: Bleibt gesund und Come on EffZeh!

andre080582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.