Achse gesucht

Wir sind der glorreiche EffZeh. Wir benötigen elf tapfere Kempen. Dazu ein paar junge Talente. Damit überrollen wir die Liga.

Der Klassenerhalt ich noch nicht ganz geschafft. Rechnerisch ist der worst case noch möglich. Aber ich bin jetzt auch da angekommen, wo gerade mein Umfeld schon länger war. Dieses Jahr steigen wir nicht mehr ab.

Das sehen auch die Jungs in der Führungsebene so und treiben die Planungen voran.

In den kommenden Tagen dürfte sicherlich der Abgang von Kevin Wimmer verkündet werden. Es scheint ja schon länger fix zu sein, dass er für acht Millionen Euch zu Tottenham wechselt. Sportlich ein enormer Verlust. Wimmer ist unser IV Nummer eins. Ohne seinen Abgang hätte ich für einen zweiten starken Verteidiger plädiert. Maroh macht seine Sache solide. Aber seine Liebe zur Grätsche wird uns noch mal weh tun. Mavraj ist eine gute Alternative, mehr eher nicht. Zwei neue Innenverteidiger in der Startelf zu integrieren, ist nicht nur schwierig, sondern fast unmöglich, wenn man sieht, dass die Defensive unsere große Stärke war. Vor allem dank Wimmer. Der muss nun ersetzt werden. Mit einem Mann neben Maroh.

Der eigentliche Schock kam heute. Ich hätte nie erwartet, dass Ujah uns verlassen könnte. Die Fans lieben ihn. Er hat den Verein und die Stadt ins Herz geschlossen. Ujah is ne kölsche Jung. Und dann folgt er doch dem Geld. Das ist ein bitterer Beigeschmack. Vor allem, da ich mir im ersten Effekt nicht sicher bin, ob er mit seiner Spielweise nach Bremen passt. Schade, verdammt schade. Trotzdem danke, Tony. Nur mein Sohn (der in wenigen Wochen bei uns sein wird), wird meine wirren UjahUjahUjah-Rufe im Wohnzimmer vermissen…

Dieser Abgang hat zur Folge, dass wir eine komplette zentrale Achse benötigen. Neben IV Nummer eins und Stoßstürmer auch noch der Kreativspieler in der Zentrale. Das wird ein heftiges Stück Arbeit für Schmadtke, Jakobs und (später) Stöger. Die drei Spieler müssen direkt sitzen und sofort integriert werden. Ich habe Vertrauen ins feine Händchen von Schmadtke, aber er dürfte aktuell durchaus kleine Schweißperlen auf der Stirn haben.

Und die Fans hoffen, dass es nicht noch viel mehr Ausstiegsklauseln bei wichtigen Spielern gibt. Ein ruhiger, konsequenter Aufbau wird jetzt durchaus schwierig.

Mal abwarten, ob der Abgang von Ujah die Situation von Bard Finne ändert. Der war heißer Kandidat für eine Leihe. Daran sollte sich eigentlich nichts ändern, da sich seine Situation mit einem gleichwertigen Ersatz von Ujah nichts ändert. Yuya Osako wird Stürmer Nummer eins und der Neue ziemlich sicher gesetzt sein. Danach käme Finne. Und doch hätte er wohl mehr Einsatzchancen mit den Unwägbarkeiten, wie schnell ein neuer Angreifer einschlägt. Oder eben nicht.  Man denke nur an Zoller, den ich bittebittebitte nicht als Ujahersatz (wieder)sehen möchte. Osako, Mister X, Finne und Cueto.  Und Deyverson. Vielleicht. Sicher nicht.  Damit könnte ich leben. Denn durch eine Leihe von Finne müssten wir auch seine Planstelle noch nachbesetzen. Und ob diese Alternative besser und preisgünstiger ist?

Vor dieser Saison meinte Schmadtke mal, dass man nur die Klasse mit Alternativen im Sturm und entsprechenden Toren halten kann. So true! Das wird nächste Saison sogar noch wichtiger am Geißbockheim. Also nicht mehr verändwen als nötig und dem vorhandenen Personal Vertrauen schenken, wäre meine Maxime. Aber was weiß ich schon.

Mit Thomas Bröker und Adam Matuschyk werden zwei Spieler den Klub verlassen, denen ich keinen Stein in den Weg lege. Bröker hat immer alles gegeben und sich reingehaun. Solche Spieler mag ich. Aber Verletzungen warfen ihn immer mal zurück und ich bezweifle, dass er ein Erstligaspieler ist. Matu bringt viel mit, aber halt auch viel Phlegma und sein Stand in Köln ist nicht das Beste. Eine Luftveränderung dürfte ihm gut tun. Mit Matze Lehmann, Vogt, Halfar, Gerhardt und Nagasawa sind wir in der Zentrale ohnehin gut besetzt. Erst recht, da ziemlich sicher noch ein Mittelfeldstratege kommen wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man im Verein mit der Situation gerechnet hat. Statt punktueller Verstärkungen sind nun drei strategisch wichtige Platzierungen zu besetzen. Es wird also spannend in den kommenden Wochen.

In diesem Sinne und lauter als die letzten Tage: Come on FC!

[Bitte nicht als Weltuntergangsstimmung verstehen!]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.