Der EffZeh lebt

Es ist arg still geworden hier. Einfach extrem viel zu tun. Der Verein sorgt immerhin dafür, dass ich nicht auch noch durch ihn belastet werden. Es ist wirklich eine Freude, ihn aktuell zu beobachten. Es sieht so viel gut aus. Auf und neben dem Platz. Da stimmt vieles. Harmonie, soweit es das Geschäft zulässt, tolle Auftritte und vor allem die notwendigen Punkte.

Was mich freut: Trotz namhafter Verstärkungen (besonders im Mittelfeld) erhält dort ein Yannick Gerhardt immer wieder seine Chance. Der Junge macht es echt gut und beweist, dass der Klub einen guten Weg geht. An der Offensive ist aktuell eh kaum etwas auszusetzen. Außer vielleicht, dass in den letzten beiden Spielen kein Stürmertor auf dem Spielberichtsbogen steht. Marcel Risse wird doch zu einem Torjäger (ganz klar, aktueller Stand), Daniel Halfar gefällt mir extrem gut. Er ist Antreiber, Vorlagengeber und Torschütze. Slawomir Peszko ist ein Joker, der sofort für Dampf sorgt. Matze Lehmann spielt solide.

Sorgen bereitet mir die Defensive. Das hatten wir erwartet. Timo Horn sein Dank, haben wir die Ergebnisse eingefahren, über die wir uns aktuell freuen. In der Innenverteidigung wächst aber vielleicht etwas heran. Dominic Maroh ist ohnehin als Wortführer in der Defensive ein wichtiger Spieler. Mit Kevin Wimmer wächst hier vielleicht gerade die Alternative und neue Stammkraft heran, die wir uns gewünscht haben. Ich gönne es dem Jungen, er hat schon gute Ansätze und Spiele in Köln gezeigt. Wenn er jetzt dauerhaft das Vertrauen erhält, könnte er eine immerhin sichere Stütze in der Viererkette sein.

Wegen meiner längeren Blogpause sind einige Themen liegen geblieben, die jetzt nicht mehr kommen. Nur mal ein kleiner Einblick, was euch entgangen ist. Leider.

  • Finanzielles Vabanque-Spiel versus sportliche Qualität durch die Verpflichtungen von Peszko und Helmes.
  • Was ändert sich durch den Helmes-Deal? Stichwort System und Jugendförderung
  • Der 1. FC Köln – Heimat für unsere Spieler
  • Hector auf die Sechs?

Wer außerhalb der Blogposts meine Meinung lesen will, dem sei nochmal mein Twitteraccount ans Herz gelegt, auch wenn der aktuell leidet. Leider.

Zudem habe ich diese Woche mal angefangen bei Google+ ein paar Gedanken zu hinterlassen. Hintergrund: Ich war bei einem Google-Event, wo G+ angepriesen wurde. Dort gab es keine Neuerungen oder spannenden Ansätze. Auch in der einhelligen Fußballbloggermeinung viele notwendige Ansatzpunkte. Aber ich finde die Plattform durchaus smart und lässt sich aktuell gerade für mich schnell (weil mobil) individuell bespielen.

Ungeschlagen nach Europa. Die Mission geht weiter. Gegen Mainz haben die Jungs einen wichtigen Schritt getan. Besonders finanziell. Das Team entwickelt sich weiter.

Hin und wieder bin ich bei Mein-Sportradio zu hören. Dort gab es mal ein effzeh-Special (wiederholenswert!) und sonst die tollen Live-Sportshows!

Und zu guter Letzt: Lesenswerte Beiträge rund um den 1. FC Köln verlinke ich bei tumblr.

Hoffen wir mal, dass es bei mir etwas ruhiger wird oder ich meinen Alltag wieder besser geplant bekommen, damit die nächste Blogpause nicht ganz so lange dauert. Und natürlich, dass uns der EffZeh auch weiterhin so erfreut.

In diesem Sinne: Come on FC!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.