Der Befreiungsschlag

Dass man immer erst laut werden muss. Nach Berlin hatte ich ja noch geschrieben, dass Timo Horn seine Abschläge lieber sein lassen sollte. Zu unpräzise und selten erfolgreich. Lieber kurz passen.

Von einem Freund, der den nötigen Abstand (Australien) genießt, erhielt ich folgende Zeilen:

der herr horn kann die abschläge auch nur an den mann bringen, wenn dort jemand ist. setzt unter anderem voraus, dass sich jemand bewegt um in die position zu kommen.

Recht hat er ja. Sehr sogar, wenn man sieht, dass sich die FC-Spieler teils schwer tun, sich zu bewegen. Das Spiel ohne Ball ist an manchen Enden noch verbesserungswürdig. Erst recht, wenn der Ball lang aus dem eigenen Strafraum geschlagen wird. Nennt es Abschlag.

Das hat nur Erfolg, wenn der Gegner aufrückt, weil er mal ne eigene Chance kreiert oder Druck aufbaut. Dann ergeben sich Räume. Dann hat Ujah auch mal etwas Zeit. Also wenn er etwas kann, dann ist es den Ball zu behaupten. Er stellt seinen Körper gut rein, um Flanken anzunehmen und weiterzuleiten. Das Negative daran: Er steht fast immer mit dem Rücken zum Tor. Das macht er gern, kann er gut und wird uns noch wertvolle Dienste leisten. Denn mit Clemens, Chihi, Bröker und Bigalke haben wir Spieler, die nachrücken können. Die in die Spitze stoßen und die Ablagen von Ujah verwerten können.

Wenn er nur noch gefährlicher im Strafraum wär, dann wäre Ujah ne Granate.
Denn eigentlich ist das Spiel dann prädestiniert. Der EffZeh versucht es immer wieder über die Flügel. Ohnehin ist das Spiel recht variabel. Es fehlt mir aber immer noch der Mann, der einfach mal abzieht. Aber vielleicht haben die beiden Tore und vor allem der Sieg den viel beschriebenen Knoten gelöst. Selbstvertrauen soll es allemal bringen.

Freitag geht’s direkt weiter. Dann geht’s an die Pader. Nachlegen Jungs!
Ich werd die erste Hälfte, wie gestern nur per Ticker und Twitter verfolgen können. In der zweiten Halbzeit dürfte ich dann zu Hause einlaufen. Seit gestern ein gutes Omen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.