Jetzt erst recht aka SocialEffZeh

EffZeh-Fans können leiden und sind selbst in schlechten Phasen treu, wie eh und je.
Selbst in Liga zwei wird Müngersdorf doch gut gefüllt sein.
Und im Abstieg entstehen gute Ideen.

Mit der SektionTwitter hat sich ein offizieller Fanclub gegründet, der seinen Ursprung im sozialen Netzwerk hat. Großartig. Ich kenne die meisten Mitglieder (bisher) fast nur von ihren Tweets. Aber da bin ich dabei. Mein erster Fanclub. Während ich bei anderen Fanclubs nie daran gedacht hatte beizutreten, war ich hier direkt Feuer und Flamme.

Und dann entsteht im (fast) stillen Kämmerlein noch eine neue EffZeh-Plattform. Wenn ich das alles richtig sehe, auch initiiert von Leuten, die sich vorrangig bei Twitter und dem #tkss vernetzen. Was EffZeh.com werden wird, kann ich noch gar nicht einschätzen. Mehr als nur ein Blog?
Wenn ich die Leute sehe, die da involviert sind, dann kann es nur gut werden.

Tja und dann wird dieser Sommer wohl mal wieder ein Sommer werden, in dem ich mir ein neues Trikot zulegen. Das neue Kleidungsstück unserer Mannschaft ist endlich mal wieder dermaßen gut gelungen, dass man es sich einfach zulegen muss. Also ich auf jeden Fall.
Ich will nur nicht das Cap dazu, das aktuell gratis obendrauf gegeben wird.
Ein kostenloser Flock wäre mir lieber (wobei sich dann die Frage nach Nummer+Name stellen würde).

Ach ja, und dass sich unser neuer Präsident seit Wochen im EffZeh-Forum rumtreibt und offen kommentiert ist einfach großartig und vielleicht einmalig im Profifußball (?).

Es geht voran mit dem EffZeh.
Jetzt erst recht!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.