Stepanovic macht weiter

(transfermarkt.de) 60 Jahre und kein wenig Mühe. Selbst nach 27 Jahren Trainerlaufbahn denkt Dragoslav Stepanovic nicht ans Aufhören und unterschreibt nun einen Zweijahresvertrag in Serbien. Mit Vizemeisters FK Vojvodina Novi Sad soll der Angriff auf Partizan Belgrad gestartet werden. Zumindest Platz zwei sollte gehalten werden. Dafür holt sich Novi Sad einen äußerst erfahrenen Trainer ins Boot. So lange, wie ich alt bin ist der Fußballlehrer nun schon in Europa rumgekommen. 1982 startete er in Frankfurt seine zweite Karriere, nachdem er schon 16 Jahre gegen den Ball getreten war (u.a. Manchester City und Eintracht Frankfurt). Zuerst beim FV Progres, dann beim FSV und später logischer nächster Schritt bei der Eintracht. In Leverkusen stand er ebenso am Spielfeldrand, wie bei Atletico Bilbao und Oberhausen, ehe er 2003 Shenyang Haishi in China übernahm und zuletzt FK Čukarički Stankom übernahm, wo er zum Ende letzten Jahres ausschied. Zwischendurch trainierte er noch eine Vielzahl weiterer Vereine, für deren Auflistung ich hier gerade nicht den Platz finde. Für seine nächste Station beim FK Vojvodina wünscht Spielfeldrand viel Erfolg.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.