SpielfeldrandAward 2008/2009

Mit der Saison geht auch die Wahl für den Spielfeldrand-Award zu Ende.
Erstmals nahmen in dieser Saison auch Spieler aus der neuen 3. Liga an dieser Ausscheidung teil.
Während zur Winterpause noch die reinen Auswechslungen galten, gibt es nun zum Saisonende eine kleine Neuerung. Da in Liga drei vier Spiele mehr absolviert werden und somit Drittligaspieler höhere Chancen haben, den „Pokal“ für sich zu erringen, gibt es nun ein gerechteres Verfahren. Die Auswechslungen werden durch die Anzahl der Spiele der Gesamtsaison dividiert, um so den Quotienten der durchschnittlichen Auswechslungen zu ermitteln. Allerdings lege ich hier nicht die Spiele der einzelnen Kicker zu Grunde, sondern die Zahl der Spiele des Vereins. Warum? Zum einen, um nicht wirklich jeden Spieler durchrechnen zu müssen. Zum anderen, um die Zahl der reinen Auswechslungen schon ein gewisses Gewicht zu verleihen. Es entspräche nicht meiner Vorstellung des Awards, wenn jemand 24 Mal in 38 Spielen (Quotient 0,63) ausgewechselt wird, aber den Award nicht gewinnt, da jemand 2 Mal in nur drei Spielen (0,66) vom Platz muss.

Damit sind wir auch schon beim Gewinner:
Mit 0,63 Auswechslungen pro Spiel des FC Bayern München II holt sich Mehmet Ekici den Spielfeldrand Award 2008/2009.
Er holte damit nicht nur die Herbstmeisterschaft (damals noch mit dem aktuellen Viertplatzierten), sondern auch den Gesamtsieg und wird somit Nachfolger von Giovanni Federico, Marcelinho und Oliver Neuville (jeweils 19 Auswechslungen in der Saison 2007/2008).

0,63 Auswechslungen pro Spiel*
1. Mehmet Ekici (FC Bayern München II, 3. Liga, 24 Auswechslungen)
0,61 Auswechslungen pro Spiel
2. Anton Fink (SpVgg Unterhaching, 3. Liga, 23 Auswechslungen)
0,59 Auswechslungen pro Spiel
3. Valdet Rama (FC Ingolstadt 04, 2. Liga, 20 Auswechslungen)

0,58 Auswechslungen pro Spiel
4. Alban Ramaj (Kickers Emden, 3. Liga, 22 Auswechslungen)
0,56 Auswechslungen pro Spiel
5. Raffael (Hertha BSC, 1. Liga, 19 Auswechslungen)
5. Nelson Valdez (Borussia Dortmund, 1. Liga, 19 Auswechslungen)
5. Fabrice Ehret (1. FC Köln, 1. Liga, 19 Auswechslungen)
5. Tobias Werner (FC Augsburg, 2. Liga, 19 Auswechslungen)
0,53 Auswechslungen pro Spiel
9. Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München, 1. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Christian Gentner (VfL Wolfsburg, 1. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen, 1. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Isaac Boakye (1. FC Nürnberg, 2. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Tommy Bechmann (SC Freiburg, 2. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Stefan Reisinger (Greuther Fürth, 2. Liga, 18 Auswechslungen)
9. Philipp Heithölter (Rot-Weiß Ahlen, 2. Liga, 18 Auswechslungen)

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

* Auswechslung / Gesamt-Ligaspiele (1./2. Liga=34; 3. Liga=38)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.