Hennes die Nummer eins

(Werben & Verkaufen) Bis auf Werder Bremen und Hannover 96 verfügt jeder der achtzehn Bundesligisten über ein Maskottchen. Nicht immer schön, aber meist höchst selten. Aus diversen Quellen hört man, dass selbst eine fanatische Anhänger nicht wirklich stolz auf die Figur sind, die dort unten bei Heimspielen rumturnt. Lediglich in Köln scheint das Maskottchen ein wirklich friedliches und bejubeltes Wesen zu sein. Geißbock Hennes ist Kult. Er gehört zum Verein und repräsentiert den 1. FC Köln, wie kaum ein anderes Maskottchen. Hennes kennt in der Fußballwelt wohl jeder und seitdem Stammhalter Nummer VIII das Zepter führt, finden sogar Frauen den kleinen Geibock süß und knuddelig.

Nach einer aktuellen Umfrage ist der Geißbock nun ach die Nummer eins unter den Bundesliga-Maskottchen. Eine Untersuchung zum Thema „Maskottchen in der Sportvermarktung“ ergab ein deutliches Ergebnis. Hennes bekam als einziges Maskottchen die volle Punktzahl von fünf Sternen. Gefolgt von Pferd Jünter (Gladbach), Erwin (Schalke) und Herthinho (Berlin) mit jeweils vier Sternen. Tabellenschlusslich ist Hoffi, wobei dieser Platz sicherlich auch mangels Tradition begründet liegt. Aufstiegschancen für die Zukunft sind da sicherlich vorhanden. Denn insgesamt neun weitere Vereine konnten nur zwei von fünf Sternen einheimsen.

Untersucht wurde die Sponsorentauglichkeit des Maskottchen in vier Kategorien. Passt das Maskottchen zur Marke? Wie lange existiert es schon und hat es einen eigenen Charakter entwickelt? Ist es optisch für eine breite Zielgruppe geeignet? Wie gut lässt es sich in den Fanartikelverkauf einbinden?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.