#20200101 Bewusster Agieren

Beruflich hänge ich den Großteil der Zeit vor einem Bildschirm. Privat verbringe ich ausreichend Zeit mit Mails und News lesen, Fotos schauen, Inhalte raushauen und digital Zeit vertreiben. Um den ein wenig entgegen zu wirken, hab ich vor vielleicht zwei Jahren angefangen, immerhin bei der Hälfte der Pendlerzeit eine analoge Lektüre in der Hand zu halten. 
Zuletzt erwischte ich mich immer häufiger dabei, dass ich privat keinen Antrieb hatte etwas Sinnvolles am Smartphone zu machen – um mich dann doch irgendwann damit abzulenken. Neulich dachte ich darüber nach irgendein belangloses Spiel runterzuladen. Und erschrak. 
Das kann es doch nicht sein. Zeit verdatteln, anstelle diese zu nutzen. Bewusster durch die Welt gehen. 

Deshalb lieber nur die wichtigsten Sachen digital erledigen. Danach dann eher wieder mehr Bloggen. Um mehr Zeit offline zu verbringen. Mehr kommunizieren. Sport. Rausgehen. Lesen. 
Meinetwegen auch bewusst einen Film oder eine Serie schauen. 

So haben wir gestern The Looming Towers angefangen. Mit einem viel versprechenden Start. 
Und ja, auch ein Monitor, aber bewusster und im Winter vollkommen OK.

Erst recht, wenn es draußen so neblig aussieht, wie mittags, als ich mit den Jungs eine Runde drehte, um Raketenstäbe zu sammeln. 

andre080582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.