Fünf Millionen für Sosa & Co.

Bevor es am Samstag zur Klassenerhaltsfeier gegen den VfL Bochum kommt und ich hoffe, dass wir uns mit einem Sieg von der Saison verabschieden – Zum einen weil es schön ist und zum anderen, weil es sportlich fair wäre, erst nach dem Schlusspfiff die Sektkorken knallen zu lassen, schreiten die Planung für die kommende Saison voran.

Fünf Millionen sollen Christoph Daum anscheinend zur Verfügung stehen, um den Kader weiter zu verstärken.
Mit Podolski und Freis ist die Offensive wohl vollständig (wenn uns nicht noch jemand verlassen sollte).
Nun gilt es vor allem noch für die Außenpositionen starke Spieler zu holen.

Um die Marschroute zu bestimmen trafen sich diese Woche schon Daum, Meier & Co. zur großen Tagung.
Mit dem Ergebnis, dass die Mannschaft so verstärkt werden soll, dass nicht Klassenerhalt, sondern Mittelfeld das Ziel für die kommende Saison sein soll.

Wie das mit dem schmalen Budget gelingen soll, steht noch in den Sternen.
Vielleicht war Daum vor Tagen auch deshalb in Brasilien in der Hoffnung auf ein Schnäppchen, wobei eigentlich bekannt sein sollte, dass Zauberer vom Zuckerhut nicht (mehr) für einen Appel und ein Ei zu haben sind.
Mit billigen Brasilien-Exporten haben wir leider nicht allzu gute Erfahrungen gemacht (Luciano, Tiago, André), weswegen ich erstmal hoffe, dass der FC woanders fündig wird.

Vielleicht in der eigenen Liga.
Wobei Daum das Gerücht bestätigte, dass er großes Interesse an Bayern’s Sosa habe.
Schon vor seinem Wechsel nach München war Daum an dem Mittelfeldspieler dran. Nun soll es klappen.
Aktuell ist einer Verpflichtung aber unwahrscheinlich.
Seit dem 24. Spieltag bestritt Sosa für den FCB neun Spiele, in denen er nur zwei Mal eingewechselt wurde und zwei Tore erzielte. Zudem belebte er die Offensive mit seiner Krativität und unterstrich nachhaltig seine Qualität. So einen Mann wird man in München wohl nicht gehen lassen.
Es sei denn, van Gaal kann für den Spielmacher rein gar nichts abgewinnen und man verleiht ihn.
Dann hätte wir eine Chance.
Obwohl selbst das nicht billig werden würde, weswegen ich für einen Verbleib von Vucicevic pochen würde, um obendrein das Geld in Außenspieler zu investieren.

Daum muss ein gutes Händchen beweisen und Meier reichlich Verhandlungsgeschick.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.