— weerke

Den gewünschten Standesamt-Termin bekommen

Bis vor einigen Wochen war die Welt noch in Ordnung. Hamburgweit galt die Regelung, dass man seinen Standesamttermin erst ein halbes Jahr vorher fest buchen kann. Jeder Hochzeitswillige wusste es und stand demnach sechs Monate vor dem gewünschten Termin vor dem jeweiligen Standesamt seines Gebietes, um seinen Tag auch sicher zu bekommen.

Am 05. November 2013 wurde die Handhabung aus welchem Grund auch immer umgeworfen. Zumindest teilweise. (Auf jeden Fall) In Mitte und Altona können Termine jetzt zumindest immerhin schon ein Jahr vorher reserviert werden. Keine Ahnung, warum man das geändert hat und wo man das verlautbaren ließ. An mir ist es völlig vorbei gegangen, so dass ich trotz guter Hochzeitsplanung nun ohne Standesamttermin dastehe. Zumindest für die Locations, die wir uns rausgesucht hatten und zu uns gepasst hätten.

In einem schnöden Standesamtzimmer wollen wir uns aber nicht trauen lassen, so dass es uns jetzt rauszieht. Wird Hamburg uns also nicht offiziell trauen. Selbst Schuld.

Für all jene, die noch davor stehen und in den Planungen stecken, hier einige Infos zur Standesamtlichen Trauung in Hamburg.

Standesamt-Termin in Hamburg beantragen

Wie gesagt kann man seinen Wunschtermin nun schon ein Jahr vorher reservieren. Zumindestens in Altona und Mitte. Ob es auch für die anderen Ämter gilt, weiß ich nicht genau. Dazu findet man keine definitive Aussage.

Ein halbes Jahr vorher kann der Termin dann endgültig und fest gebucht werden.
Dafür musst du dich dann aber erst in dem Standesamt anmelden, das für dich zuständig ist. Das hängt von deiner Adresse ab. Das richtige Amt findest Du hier.
Wenn Du eine Location in einem anderen Bezirk ausgesucht hat, geht es für dich weiter. Dann musst du schnurstracks zu dem dafür zuständigen Standesamt und dich dort anmelden. Idealerweise mit einer Reservierung und etwas Glück, dass hier alles klappt.

Wichtig dabei: Man benötigt diverse Unterlagen, die zur Anmeldung unbedingt vorliegen müssen.
Das sind neben einem Personalausweis, eine Ledigkeitsbescheinigung sowie einen aktuellen Auszug aus dem Geburtenregister.
Teilweise gibt es noch Sonderfälle, die findet ihr dann hier.

Location für die Trauung finden

Sind die ganzen Formalien geklärt, könnt ihr eure gewünschte Standesamtlocation buchen. Das gilt natürlich nur dann, wenn du nicht im Trauzimmer des Amtes dein Ja-Wort geben möchtest.
Die gewünschte Standesamt-Location hast du dann idealerweise vorher schon mal abgeklappert und den Termin vorsorglich reservieren lassen.
Ein wenig Planung ist also nötig, um den Tag perfekt werden zu lassen.

Zum Abschluss dann ein paar persönliche Empfehlungen.
In diesen Locations könnt ihr eure Standesamtliche Trauung durchführen.

Wasserschloss
Literaturhaus Café
Carls
Rickmer Rickmers
Strandperle
Rathaus Altona (nur für Altonaer)
Jenischhaus
20up (nur mit Feier von mindestens 40-50 Personen)

Viel Spaß bei der Planung und viel Erfolg beim „Kampf“ um den Standesamttermin.

[Fotocredit: Stefan Heerdegen  / pixelio.de]